Geschwätz, daß sich über das biblische Lehramt erhebt (Siegfried Schad)

Bilderquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Selbstbewusstsein_(Sprechblase).svg – zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet

Es gibt leider, leider sehr viel Geschwätz über die Bibellehrer, denen man nach Ratschlägen einiger Laien nicht folgen sollte … nachlaufen, heißt es in diesem Zusammenhang häufig … man kann das fast täglich in den sozialen Medien lesen, in denen sich bekanntlich jedermann äußern darf. Diese, die dieses behaupten haben nicht den Wert des Lehrers, so wie er im Wort Gottes betont wird erkannt … gewissermaßen ist es eine Rebellion gegen Gottes Wort, daß sich ein solcher Laie über die von Christus gebaute Gemeinde erhebt (Eph 4,11), indem er (der Rebell) behauptet: „… ich kann meine Bibel ohne Belehrung lesen … „ weit gefehlt! Unser Herr Jesus hat die Lehrer eingesetzt zur Belehrung und sogar geboten, daß “ 1Tim 5,17 Die Ältesten, die gut vorstehen, sollen doppelter Ehre wertgeachtet werden, besonders die, welche im Wort und in der Lehre arbeiten.“

Unser Zeitgeist der Gleichmacherei „gebietet“ etwas anderes … „ laß uns die (von Gott eingesetzten) Lehrer ignorieren und uns selbst die Ehre geben, alles erkannt zu haben.“  Auch die Demut, sich belehren zu lassen ist nicht mehr modern, da wir Alle (vermeintlich) autarke Persönlichkeiten sind, die schon alles wissen  … Liebe Geschwister, es ist einfach lächerlich und genau aus diesem Grund rührt der viele Streit, denn der Bibellehrer wird nicht geachtet, weil mancher Laie sich überhebt und die Lage, was nun jetzt wahr oder falsch ist, immer komplizierter werden läßt – der Durcheinanderwerfer ist hierbei mächtig am Werk!

1. Kor 12 28 Und Gott hat in der Gemeinde etliche eingesetzt, erstens als Apostel, zweitens als Propheten, drittens als Lehrer; sodann Wunderkräfte, dann Gnadengaben der Heilungen, der Hilfeleistung, der Leitung, verschiedene Sprachen.
29 Sind etwa alle Apostel? Sind etwa alle Propheten? Sind etwa alle Lehrer? Haben etwa alle Wunderkräfte?30 Haben alle Gnadengaben der Heilungen? Reden alle in Sprachen? Können alle auslegen?
31 Strebt aber eifrig nach den vorzüglicheren Gnadengaben, und ich will euch einen noch weit vortrefflicheren Weg zeigen:

Eph 4,11 Und Er hat etliche als Apostel gegeben, etliche als Propheten, etliche als Evangelisten, etliche als Hirten und Lehrer,

Kommentar: Etliche, aber nicht Alle!

2Tim 4,3 Denn es wird eine Zeit kommen, da werden sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern sich selbst nach ihren eigenen Lüsten Lehrer beschaffen, weil sie empfindliche Ohren haben;

Kommentar: diese Neigungen sind auch im bibeltreu-konservativen Lager zu beobachten.

Jak 3,1 Werdet nicht in großer Zahl Lehrer, meine Brüder, da ihr wisst, dass wir ein strengeres Urteil empfangen werden!

Kommentar: oder, lockt der Lohn der eigenen Ehre doch zu sehr?

2.Petr 2,1 Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, die heimlich verderbliche Sekten einführen, indem sie sogar den Herrn, der sie erkauft hat, verleugnen; und sie werden ein schnelles Verderben über sich selbst bringen.

Kommentar:  Diese waren nie authorisiert und deshalb gilt es stets zu prüfen was ein Bibellehrer sagt … natürlich, auch im bibeltreu-konservativen Lager. Man denke an die skandalöse Entwicklung beispielsweise von Willem J. Ouweneel

Es gibt einen Laien, den ich mir allerdings zum Vorbild genommen habe … erinnert Ihr Euch noch an den wunderbaren Blog „distomos“ von Georg Walter? Bruder Georg hat vieles erklärt, aber stets mit einer sehr starken Referenzierung zu validen Bibellehrern w.z.B. Charles H. Spurgeon, A.W. Tozer, Fritz Binde, etc. … oder, er hatte seine Übersetzungen englischsprachiger Apologeten anzubieten – sehr, sehr wertvoll! Es war unverkennbar wofür dieser Blog stand, w.z.B. die Aufdeckung falscher charismatischer Lehren, die Demaskierung von Rick Warren, u.v.m.  … aber, Georg Walter ist nie der Verführung erlegen in eigener Sache die hohen theologischen Fragen zu lösen, ohne einen Bezug auf einen anerkannten Lehrer.

%d Bloggern gefällt das: