Mission & Einsatz: Ukraine 10-23.04.2024 (Harry Arent)

Ukraine 10-23.04.2024 (Harry Arent)

Ihr Lieben,
die Reise in der Ukraine war sehr gesegnet und wir durften zu Ehre Gottes viele Einsätze durchführen.
Ebenso haben wir das Haus für die Witwe in der Stadt Shewchenkowe gekauft und eingerichtet.
Schaut Euch die Präsentation an und macht Euch selbst ein Bild davon.
An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich für die Unterstützung und Gebete.

UKRAINE 10.-23. 24 - Fahrt

PDF-link: https://der-ruf.info/wp-content/uploads/2024/04/UKRAINE-10.-23.-24-Fahrt.pdf

Kommentar (Siegfried Schad): BITTE, sieh Dir die Bilder an … die Bombeneinschläge sind nicht weit und Manche werden von Ihnen auch getroffen und die Übrigen erleben noch anderes Elend … Verlust von Angehörigen, Krankheit, Hunger … und was sonst noch! Was glaubst Du, liebes Geschwister, WEM der HERR JESUS sein Ohr eher zuneigt …? Etwa dem Gesättigten, dem Starken, dessen Gebet in etwa lautet „… und krümme mir kein Haar…“, der auf seine baldigste Entrückung hofft und allerlei fromme Flausen im Kopf hat, oder dem Schwachen in der Not, der um sein Leben und seine Existenz ringt?

DER RUF 3.0 – 3 Kategorien der Weitergabe von Beiträgen dieses Blogs: „öffentlich“, „newsletter exklusiv“ und „BRANDBRIEFE“ die privat sind …

Liebe Geschwister in Christus,

hatte ich nicht gerade DER RUF 2.0 angekündigt? …  und springe jetzt schon zu der Version 3.0?

Das klingt doch etwas verwirrend, … zumal da ja keine entsprechenden und wesentlichen Inhalte den Anküdigungen nachgefolgt sind, oder?

Die Inhalte werden kommen, seid sehr, sehr gewiss (sie sind z.T. auch in meinen Entwürfen bereits geschrieben) … ich bin zwar beruflich sehr stark gebunden und habe im Privaten, eine etwas grössere diakonische Aufgabe angenommen … aber, sie (die Inhalte) kommen mit zeitlichem Verzug, jedoch durchdacht und nach reiflichen Überlegungen auch mit einem veränderten strategischen Konzept daher

Es sind die Reaktionen von Geschwistern, die mich z.T. sehr bewegen … mitunter in Einzelfällen auch ein sehr verblendetes und unreifes Gerede (worüber? … über eine falsche Agenda, die das Evangelium Christi verdreht) , mit dem ich mich in langen e-mails, Chats oder Gesprächen auseinandersetzen soll, dass mich zu einer besonderen Massnahme veranlasst die ich Euch erläutern möchte und heute schon in aller Deutlichkeit Steine des Anstosses bieten werde:

  • Ein unerklärlicher, technischer Fehler zwang mich zum Umdenken
  • Was darf ich sagen, oder soll ich es doch sehr „diplomatisch“ sagen?
  • Ich werde über Irrlehren und Irrlehrer sprechen und sie öffentlich und namentlich benennen
  • Es wird weiterhin einen „newsletter exklusiv“ geben
  • Es wird eine private Zone geben, für die Geschwister, die mir bekannt sind

Ein unerklärlicher technischer Fehler zwang mich zum Umdenken

Nachdem ich ein Video des Bruders Achim Klein ansah, in dem ein namhafter Verkündiger im Original-Ton wierdergegeben wird und berechtigt sehr scharf kritisiert wird, schrieb ich am 24.03. spontan einen newsletter hierzu … nur …  dass dieser newsletter bei Euch nie angekommen ist. Seit ich blogge waren mehr als 1.000 newsletter bei den Abonnenten angekommen … dieser eine newsletter, aber nicht …

Ich sah diesen technischen Fehler nachdem ich gebetet und alles gedanklich bewegt hatte, als ein Einhaltgebieten unseres HERRN JESUS … denn, ich sollte nach meinem klaren geistlichen Verständnis, nicht etwa aus der Hüfte schiessen, sondern zunächst einmal, die wahrhaftig biblischen Grundlagen des reformatorischen Glaubens, mit einfachen und verständlichen Worten und mit einigen Gedanken aus dem rechten biblischen Geist, als Grundlage für alle späteren Ausführungen anlegen …  meine Entwürfe und z.T. auch fast kompletten Beiträge hierzu, waren sogar schon geschrieben (und noch nicht veröffentlicht).

Denn in einer richtigen Ordnung, sollten zuerst und zunächst die Fragen aufgeklärt werden, woran sich die Kritiker des reformatorischen Erbes reiben, worin sie unrecht haben und ab wann und bei wem wir scharf nachzeichnen können, dass es sich bei Diesen um Irrlehrer handelt … also, kein plumpes Vorgehen, nach dem Motto „Dieser oder Jener hat gesagt“ und sich dann widersprochen, sondern eine unmissverständliche Grundlage, warum „Dieser und Jener“ es gesagt hat und im Nebensatz relativiert, „beschönigt“, oder sich aus der Verantwortung des Gesagten heraus stiehlt, auf keinem biblischen Fundament steht.

Wer diesen Vers (stellvertretend für viele anderen biblischen Aussagen) verstanden hat, hat ein Wesentliches von dem Charakter unseres Gottes verstanden:

Römer 9,18 So erbarmt er sich nun, über wen er will, und verstockt, wen er will. (2Mo 14,17; Hi 33,13; Jes 6,9)

Wer diese Aussagen nicht verstehen kann, befindet sich in einem Zustand einer menschlichen Verblendung des Charakters Gottes – oder, Dieser sieht Gott einfach falsch!

Was darf ich sagen, oder soll ich es doch sehr „diplomatisch“ sagen?

… ist eine Frage die mich stets bewegt hat und letztlich zu manchmal sehr leidigen (theologischen) Kompromissen bewegt hat … es war sehr leicht diesen Blog 2012 zu starten und gegen die Lügen der Allianz-Kirchen und der Charismatik zu zeugen … es war sogar sehr leicht in der sogg. Corona-Pandemie, die richtigen Worte zu finden … dies hier, gegen die Lügen in Teilen der sogg. biblisch-konservativen Verkündigung zu zeugen ist eine andere Hausnummer … sie ist raffinierter diese Lüge, sie vermengt biblisch Wahres mit Unwahrem so geschickt, dass man wieder und wieder und wieder hinsehen muss um zu verstehen, dass es sich um Irrlehre handelt. 

Keine Diplomatie mehr, auch wenn ich Geschwister vor den Kopf stossen werde … möge es Anderen zum Besten dienen!

Ich werde über Irrlehren und Irrlehrer sprechen und sie öffentlich und namentlich benennen

Nach einem Mehrteiler, der die Frage der grossen Bedeutung der Reformation ins rechte Licht rücken soll (nach meiner besten Erkenntnis) wird es um Namen der Werke und Personen gehen, die das reformatorische Erbe, das Evanglium Christi in verzerrter Weise wieder geben. In meinem Fokus werden 3 einflussreiche Werke und Verkündiger stehen, die im sogg. biblisch-konservativen Lager fest verankert sind … und nach meiner (persönlichen) Erkenntnis Irrlehre über Irrlehre verbreiten. Die Rede ist von: 1.) DER MITTERNACHTSRUF, 2.) DR. ROGER LIEBI und an 3.) Stelle, einem Bruder den ich eigentlich persönlich sehr schätze, aber für sein Engagement über viele Jahre auch deutlich kritisieren werde, es handelt sich um WILFRIED PLOCK.

Wer an dieser Stelle schon herausgefordert wäre, der möge mich bitte nicht mit Zuschriften belasten, sondern das newsletter-Abonnements einfach kündigen.

Es wird weiterhin einen „newsletter exklusiv“ geben

DER RUF hat sich vor knapp 7 Jahren aus der Google-Suche verabschiedet … DER RUF war nie ein Blog für Alle, sondern stets ein Blog für die Kinder Gottes. Kuriositäten hatten sich zuvor, als DER RUF noch in der Google-Suche sehr präsent war ergeben, dass z.B. ein bekannter Sänger der Populärkultur (der sich offensichtlich für einen Christ hält) sich bei mir meldete und die „Dunkelheit des christlichen Glaubens“ dieses Blogs beklagte … ja, auch widerchristliche Stimmen schmähten und drohten mitunter.

Der „newsletter exklusiv“ wird weiterhin fortgeführt und mit einem Passwort versehen, Dinge behandeln, jedoch weniger als bisher preisgeben, die wir als Christen nicht mit einer Öffentlichkeit teilen möchten,  die vielleicht rein zufällig mal nachsehen möchte, was so geschrieben wird.

Es wird eine private Zone geben, für die Geschwister in Christus, die mir bekannt sind

Es wird, ab sofort, eine private Zone geben für die Geschwister, die mir bekannt geworden sind über die vielen Jahre dieses Blogs und die über eine Anmeldung vertraulichere Dinge erfahren möchten. Bitte gehe auf das obige neue Menü LOG IN (oder hier auf diesen link) und melde Dich an.

Sofern mir Dein Name nach Anmeldung nicht sofort bekannt vorkommt, schreibe ich Dich an.

Sofern Du recht sicher bist, dass ich Deinen Namen gar nicht kenne, dann schreibe mich bitte zuvor auf kontakt[at]der-ruf.info an.

Hast Du heute Abend zuvor einen newsletter erhalten? … er hiess

TEST-newsletter … bitte lest den nachfolgenden Beitrag heute Abend … (Siegfried Schad)

der newsletter war anscheinend leer, obwohl er einen  Inhalt hatte, der Inhalt lautete:

… „TEST-Beitrag für DER RUF 3.“

… und genau so, werde ich das in Zukunft halten: Nur der angemeldete Benutzer wird alle Inhalte erhalten. „öffentlich“ ist öffentlich, „newsletter exklusiv“ ist von einem Passwort geschützt, dass die Empfänger kennen und Kategorie 3 (BRANDBRIEFE) ist der Inhalt für Freunde, die sich mit Ihrer e-mail-Adresse und einem Passwort einloggen möchten. 

Du kannst Dich liebend gerne sofort anmelden … sofern Du mich nicht in Diskussionen über eine sofortige Entrückungs(Irr)lehre verwickeln möchtest, sofern Du mit mir keine unnützen Diskussionen über eine unbiblische Ersatztheologie führen willst, (die aus meiner Sicht kein wahrer Christ teilen kann!), sofern Du keine Diskussionen führen möchtest und keinen tiefliegenden Hass und Kritik empfindest, gegen das wunderbare und von Gott geleitete Werk der erwählten Reformatoren (Johannes Calvin und Martin Luther voran …), die uns viel mehr zu sagen haben, als der gegenwärtige, auch „biblisch-konservative“ Mainstream, voran des Allianz-Evangelikalismus und nicht minder bedeutend vieler sogenannter (!) biblisch-konservativen Verkündigungsdienste, die das Evangelium Christi, in ihrem Sinn neu und somit falsch definieren möchten … 

Wenn Dir das jetzt schon arg missfällt, dann lies diesen Blog einfach nicht mehr, ich bin weder der Verursacher noch der Adressat Deiner Irrtümer und Verblendungen, … melde Dich vom newsletter einfach ab (siehe im Fuss des newsletters „Verwalte deine E-Mail-Einstellungen oder melde dich ab“)

wenn Dich jedoch diese Fragen ansprechen, dann melde Dich als Freund dieses Blogs bitte an.

Möge der Friede Gottes in Deinem Haus bleiben – Schalom!

Euer Siegfried