Ein wunderbares Zeugnis von Bruder Waldemar Schelemba (Harry Arent)

Video-link: https://der-ruf.info/wp-content/uploads/2022/09/Zeugnis.mp4

(Die Übersetzung schrieb uns Bruder Harry Arent)

Liebe Brüder und Schwester ich begrüße Euch.

Ich heiße Wladimir Schelemba aus der Ukraine/Transkarpatien. Vielen Dank, dass ihr diese ganze Zeit für mich gebetet habt. Vor zwei Wochen habe ich mein Bewusstsein verloren und bin umgefallen. Ich wurde dann nach Uschgorod, 250 km von meinem Wohnort entfernt, in ein Krankenhaus gebracht. Man hat mich einer gründlichen Untersuchung unterzogen und auch MRT gemacht. Nach der Untersuchung hat der Arzt mir mitgeteilt, dass ich einen großen Tumor in der linken Kopfseite habe. Am vergangenen Mittwoch hat mich operiert. Ich bin sehr ruhig und im Frieden zu dieser Operation gegangen. Bei der Vorbereitung zu der Operation hat der Herr hat mir so eine Ruhe und tiefen Frieden geschenkt. Vielen Dank für Eure Gebete. Der Herr hat auch die Doktoren, welche mich operiert haben, gesegnet. Vier Stunden lang dauerte diese Operation. Schaut euch bitte diese große Naht auf meinem Kopf an. Das war nötig um den Tumor zu entfernen. Ich war in der Reanimation und jetzt befinde ich mich auf meinem Zimmer.

Heute wird man mich entlassen und morgen fahre ich nach Hause. Meine Frau ist alleine zu Hause mit unseren zwei Kindern, welche Invaliden sind. Ihr ist es sehr schwer. Schwer ohne mich. Bitte betet für uns und insbesondere für meine Frau.
Ein Zeugnis möchte ich weitergeben. Ein paar Nächte konnte ich nicht schlafen. In dieser Zeit habe ich den Herrn eine Frage gestellt. „Mein Lieber Vater warum hast du das zugelassen.“ „Warum bin ich hier in diesem Krankenhaus.“ Und plötzlich kamen die Kranken auf mich selber zu und ich konnte mit ihnen über den Glauben sprechen. Mich haben viele Geschwister besucht. Das ist so ein gutes Zeugnis für diese Menschen.
Man hat mich operiert und nach der Operation war mein Auge komplett zu. Jetzt ist mein Auge offen. Ich bin Pastor in unserer Stadt. Bruder Harry weiß das.

Möge der Herr euch reichlich segnen.


 

Aufruf: BITTE UNTERZEICHNET DIE FRANKFURTER ERKLÄRUNG – The Frankfurt Declaration of Christian & Civil Liberties

Liebe Geschwister in Christus,

einerseits können wir Gottes Ratschluß nicht ändern, während wir im Gebet dennoch für eine Gnadenzeit eintreten dürfen. Wir sind als Kinder Gottes keineswegs verpflichtet schweres Unrecht schweigend hinzunehmen und zu dulden, ohne unsere Stimmen zu erheben (im Unterschied zu einigen falschen Lehren die über Römer 13,1 seit mehr als 2 Jahren massiv verbreitet werden). Namhafte Brüder im Verkündigungsdienst des Wortes Gottes haben nun einen Aufruf initiiert (https://frankfurtdeclaration.com), den ich Euch gerne übersetzt nahe legen möchte.

Zu den Initiatoren gehören u.a.: Dr. John MacArthur, Wolfgang Bühne, Dr. Benedikt Peters, Dr. Wolfgang Nestvogel, Dr. James White, Dr. Jürgen Burkhard-Klautke, Peter Schild u.v.m.

Zu den Unterzeichnern gehören u.a.: Dr. Lothar Gassmann, Winfried Scheffbuch u.v.m.


BITTE LESEN, UNTERZEICHNEN HIER UND WEITERLEITEN AN VIELE ANDERE GESCHWISTER IN CHRISTUS!


FRANKFURTER  ERKLÄRUNCHRISTLICHER  UND BÜRGERLICHER  FREIHEITEN

(Quelle: htts://frankfurtdeclaration.com)

Frankfurter-Erklaerung-

PDF-link: https://der-ruf.info/wp-content/uploads/2022/09/Frankfurter-Erklaerung-.pdf


Unser wichtigstes Zeitdokument: AUFRUF 2020 hier



weitere Medien von Siegfried Schad:

 

UNSERE KOMMUNIKATION AUF VERSCHLÜSSELTEM PRIVAT-SERVER