„Wenn mein Volk das nach mir genannt wird …“ 2. Chronik 7,12-14 (Siegfried Schad)

2. Chronik 7,12 Da erschien der HERR dem Salomo in der Nacht und sprach zu ihm: »Ich habe dein Gebet erhört und mir diesen Ort zur Opferstätte erwählt. 13 Wenn ich den Himmel verschließe, sodass es nicht regnet, oder den Heuschrecken gebiete, das Land abzufressen, oder wenn ich eine Pest unter mein Volk sende 14 und mein Volk, über dem mein Name ausgerufen worden ist, demütigt sich, und sie beten und suchen mein Angesicht und kehren um von ihren bösen Wegen, so will ich es vom Himmel her hören und ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen.

Wenn mein Volk das nach mir genannt wird

Dieses Video ist DSGVO-konform eingebettet

YouTube-Video-link: https://www.youtube.com/watch?v=8GqUcvR1C_M

Meine lieben Geschwister in Christus,

bedarf es etwa einer tieferen Auslegung der Verse aus 2. Chronik 7? Ich denke, nein, auch wenn das Volk Israel mit Salomo einen (zu diesem Zeitpunkt noch) weisen und gottesfürchtigen König hatte, auch wenn Gott heute Niemandem erscheinen wird, denn wir haben sein Heiliges Wort in dem ER uns erscheint und dennoch (überwiegend) viel zu lau und weltgesonnen sind.

Haben wir nicht Alle über dieses oder jenes Buße zu tun? Sind wir uns der Folgen bewußt, daß wenn nicht wir zum HERRN JESUS schreien, Keiner schreien wird, außer vor Schmerz! Sehen wir etwa nicht bereits deutlich, die Folgen seines Gerichts an seinem Haus und erst recht an den unzähligen verblendeten Menschen dieser Welt, die des Kaisers neue Kleider bestaunen und ihrer physischen und geistlichen Hinrichtung entgegen gehen?

Ich möchte Euch aufs Herz legen: Laßt uns am 2. Weihnachtsfeiertag eins machen im Fasten und Gebet – das ist unser Widerstand, er ist geistlich!

 


Seit wir die Erfassung durch Suchmaschinen eingeschränkt haben, sind wir bei der Verbreitung unserer Inhalte immer noch besonders abhängig von der Verbreitung durch die Leserschaft. Daher bitten wir Sie ganz herzlich ihren newsletter von DER RUF an Freunde und Gemeindemitglieder weiter zu leiten, bzw. auf unsere Inhalte auch mündlich, oder in Foren hinzuweisen – vielen Dank im voraus! Eine Unterstützung dieser Arbeit kann HIER vorgenommen werden.

Unser wichtigstes Zeitdokument: AUFRUF 2020 hier