Die Corona-Impfung eine „bösartige Quelle der Spaltung“ unter Christen (Dirk Noll)

Wir kommen nun nicht mehr darum herum darüber zu sprechen, dass die Corona-Impfung eine „bösartige Quelle der Spaltung“ unter Christen ist. Diese bittere Erfahrung müssen seit einigen Wochen viele Christen machen und das nicht nur im deutschen Sprachraum. Es wird auch in den nächsten Monaten, oder zumindest solange bis die Corona-Krise nicht beendet ist, eines der beherrschenden Themen unter Christen sein. Deshalb müssen wir darüber sprechen.

Impfkritische Diskussionen unter Christen sind mir schon seit mindestens 10 Jahren bekannt und man hat darüber Pro und Kontra diskutiert und konnte dann am Ende die Argumente des anderen, auch wenn man selbst anderer Meinung war, so stehen lassen, ohne dass dies zu einer Spaltung geführt hat. Das hat sich heute mit der Corona-Impfung geändert. Warum? Was ist nun anders?

Da es hier von größter Wichtigkeit ist, dass wir in äußerster Klarheit sehen, wie ernst die Lage im Moment ist, werde ich bei der Antwort immer wieder die Parallele zu 1933 und der Errichtung des NS-Regimes ziehen.

1. Hinter der Corona-Impfung steht eine eugenische Agenda

Dass hinter dem Impfprogramm der Pharma-Industrie eine eugenische Agenda zur Bevölkerungsreduktion steht, wissen wir schon seit mindestens 10 Jahren, weil dies uns ihr führender Vertreter, Bill Gates, mehrfach mitgeteilt hat. Siehe dazu u.a. Bill Gates am 24.07.2011 in der Sendung bei Markus Lanz, wo er die Impfung als zentrales Instrument einer weltweiten Bevölkerungsreduktion empfiehlt:

Bill Gates spricht über die Bevölkerungsreduktion 14.07.2011

https://www.youtube.com/watch?v=K7GmNePcLck

Sicherungs-Datei auf DER RUF: https://der-ruf.info/wp-content/uploads/2021/11/Bill-Gates-spricht-ueber-die-Bevoelkerungsreduktion-14.07.2011.mp4

Dabei benutzt er häufig den Begriff „reproduktive Gesundheit“ als Euphemismus für Eugenik und scheut sich auch noch nicht einmal diesen Begriff in seiner Organisation offen im Namen zu tragen: Bill & Melinda Gates Institute for Population and Reproductive Health (Reproduktive Gesundheit)

https://www.gatesinstitute.org/

Hinter Eugenik steht die Steuerung und „Verbesserung“ des biologischen Erbgutes, wobei unerwünschte Erbanlagen bei zukünftigen Generationen beseitigt werden sollen. In der Nazizeit wurde Eugenik unter dem Begriff „Rassenhygiene“ durchgeführt und führte mit dem Ziel, eine Herren- und Eliterasse zu züchten, zu dem Mord an Millionen von Juden und behinderten und kranken Menschen. Da der Begriff Eugenik nun seit 1945 durch das, was in der Nazizeit passierte, negativ belastet ist, verwendet man heute dafür eine Reihe anderer Begriffe (Euphemismen), mit denen man eine sehr böse Sache schönreden will: Reproduktive Gesundheit, Humangenetik, Planned Parenthood, Bevölkerungsfragen etc.

All diese und noch andere Euphemismen befinden sich hinter der 4. Industriellen Revolution, die von Klaus Schwab (dem Leiter des WEF) verkündet wurde. Dabei geht es darum, das der bisherige Mensch in naher Zukunft nicht mehr existieren soll und durch biologische Veränderung mit Hilfe von neuester Technologie sich die Menschheit zu einer neuen Art entwickeln soll (auch bekannt unter dem Stichwort „Transhumanismus“). Das Ziel ist also mit Hilfe von Eugenik eine ganz neue transhumane Art von Menschheit zu erschaffen. Da die weltweiten Ressourcen begrenzt sind, ist dafür auch eine ganz neue Art von politischem und sozialem System notwendig mit einer begrenzten Population von Menschen. Daher auch das Ziel einer weltweiten Bevölkerungsreduktion, das sich Bill Gates groß auf die Fahne seiner Agenda geschrieben hat. Und nach Klaus Schwab dient die Corona-Krise und die damit verbundene Impfung als Mittel zum Zweck, um das Ziel dieser schönen neuen Welt und neuen Menschheit zu erreichen.

Siehe dazu auch folgender Beitrag, der kürzlich im Compact-Magazin erschienen ist und diese Agenda mit Zitaten noch einmal zusammenfasst:

https://www.compact-online.de/impfen-euthanasie-und-eugenik-von-jacques-attali-zu-klaus-schwab-und-astrazeneca/?cookie-state-change=1637038066071

2. Da diese Ziele schon länger bekannt sind, was hat sich jetzt geändert?

Nun, Bill Gates hat diese Agenda bereits schon vor 10 Jahren in die Öffentlichkeit getragen und bis dahin konnte man das für eine Phantasie des Größenwahnsinns eines Psychopathen halten, der ein Milliardär und einer der reichsten Männer der Welt und Teil der westlichen Elite ist. Ernster wurde die Lage dann, als im Jahr 2015 die UNO ihre Agenda 2030 veröffentlichte, und damit deutlich wurde, dass diese Agenda von Bill Gates und weiteren Personen der westlichen Elite sehr ernst gemeint ist und bis zum Jahr 2030 in die Tat umgesetzt werden soll. Bruder Uwe Bausch hatte bereits über die Hintergründe und Details dieser Agenda 2030 ausführlich in seinen Vorträgen informiert. Wir hatten darüber bei DER RUF einen extra Beitrag:

https://der-ruf.info/2020/09/11/2videos-die-agenda-2030-der-uno-und-die-kommende-weltregierung-teil-12-uwe-bausch/

Im Mai 2020, also kurz nach Beginn der Corona-Krise, stellte dann Klaus Schwab sein Buch „The Great Reset“ vor, wo diese eugenische Agenda zu einer neuen Menschheit noch einmal bis in die Details erklärt wurde und uns mitgeteilt wurde, dass die UNO-Agenda 2030 auf jetzt vorgezogen werden soll und mit Hilfe der Corona-Krise und der Impfung umgesetzt werden soll. Im Zusammenhang der Impfung soll jeder Mensch eine digitale Identität erhalten, so dass in dem neuen System dann jeder Mensch registriert ist und überwacht und kontrolliert werden kann.

Auch hier wieder der Vergleich zum Nazi-Regime. Auch Hitler hatte seine Agenda bereits in den 1920er Jahren veröffentlicht und das nicht nur in seinen öffentlichen Reden, sondern auch in seinem programmatischen Buch „Mein Kampf“, sodass es für jeden zugänglich war und man darum wissen konnte. Doch am Anfang war der Kreis um Hitler erst einmal ein kleiner und man hätte zu dieser Zeit denken können: Es sind die Phantasien eines Größenwahnsinnigen und seiner Anhänger. Doch im Jahr 1933 hatte sich die Lage geändert. Die Agenda Hitlers und der Nazis wurde im ganzen deutschen Volk installiert und mit Gesetzen etabliert. So hat sich auch die Situation mit der Corona-Krise geändert. Die eugenische Agenda von Bill Gates, Klaus Schwab und anderen wurde im März 2020 mit Corona-Gesetzen installiert und es ist nun die Realität, mit der wir seit einigen Monaten leben.

3. Was bedeutet das nun für Christen?

Das bedeutet nun, dass wir keine theoretischen Diskussionen mehr darüber führen können und die Diskussionen Pro und Kontra Impfung sind obsolet geworden, weil das System installiert wurde und einen universalen Herrschaftsanspruch aufgestellt hat und jeder Christ in eine Entscheidungen hineingestellt wurde, ob er sich diesem System unterstellt oder nicht.

Bibellehrer und geistliche Leiter der Gemeinde des Herrn haben in den letzten Wochen festgestellt, dass eine rote Linie bereits überschritten wurde und eine bösartige Spaltung durch Corona und die Impfung bereits da ist. Deshalb können wir auch nicht mehr theoretisch darüber diskutieren, ob wir für oder gegen die Corona-Impfung sind und können somit den anderen mit einer anderen Meinung nicht mehr stehen lassen, wie das vor Corona noch möglich war.

Das wird vor allem auch durch die neue Erklärung von Pastor John MacArthur vom 21. September 2021 noch einmal mehr als deutlich. MacArthur und seine Gemeinde (und ein großer Teil Bibeltreuer auch in Deutschland wird das unterschreiben) stellen darin in Artikel 3 fest:

„Die Corona-Krise ist eine bösartige Quelle der Spaltung“ und dass es bereits so weit gekommen ist dass „Gemeindeleiter erklärt haben, dass sie künftig Gottesdienstbesuchern, die keinen Impfnachweis vorlegen können, den Zutritt verwehren werden“. Gleiches erleben wir auch in Deutschland. Ich hatte bereits auf meinen Kanälen Fotos und Berichte von Gemeinden geteilt, auf denen das Schild an der Kirchentür zu sehen ist: Zutritt in die Gemeinde nur noch unter Beachtung der 3G-Regeln erlaubt. Und das nicht nur in Landeskirchen, sondern auch in Freikirchen.

Die Agenda des „Great Reset“ wird also gerade in die Tat umgesetzt und der universale Herrschaftsanspruch ihrer Vertreter erstreckt sich auf alle Bereiche unseres Lebens im Alltag bis hinein in die Gemeinde. Welche Regeln in der Gemeinde des Herrn gelten, bestimmt also jetzt nicht mehr unser Herr Jesus Christus und sein Wort, sondern die weltlichen Obrigkeiten mit ihren Corona-Verordnungen. Deshalb hat MacArthur in seiner ersten Erklärung vom Juli 2020 festgestellt, dass mit der Corona-Agenda Jesus Christus als Haupt der Gemeinde verdrängt und durch den Staat (mit seinen Worten durch „Cäsar“) ersetzt wurde.

Und damit geht es nicht mehr um eine Diskussion mit Argumenten, was für oder gegen eine Impfung spricht, sondern darum, ob ich eine Agenda annehme, bei welcher der Staat Jesus Christus als Oberhaupt der Gemeinde verdrängt. Das ist die rote Linie, an der sich nun entscheidet, ob es sich um wahre Gemeinde Jesu handelt oder ob die Gemeinde zu einem Organ des Staates geworden ist.

4. Die Konsequenz daraus für Christen

Nun, es ist die gleiche Konsequenz, die es damals 1933 hatte, als das Naziregime durch die Machtübernahme installiert wurde. Hier können und müssen wir aus der Geschichte lernen. Bis 1933 konnte man noch Pro und Kontra über die Agenda des Naziregimes diskutieren. Doch mit der Machtübernahme 1933 stellte das Regime auch sogleich den Anspruch auf, Haupt und Herr der Kirche zu sein. Das äußerste sich darin, dass bereits im September 1933 der damalige Reichsbischof der Evangelischen Kirche Friedrich von Bodelschwingh (ein gläubiger und bibeltreuer Mann) abgesetzt wurde und Ludwig Müller von Hermann Göring zum neuen Reichsbischof eingesetzt wurde. Müller war Mitglied der Partei der NSDAP und setzte die Ideologie Hitlers in der Kirche um.

Wir sehen, wie die Evangelische Kirche damals unmittelbar nach der Machtübernahme der Nazis vor der Frage stand:

Wer ist das Haupt der Gemeinde und welche Regeln gelten in der Gemeinde?

Ist Jesus das Haupt der Gemeinde und gilt die Bibel als Regel oder ist Hitler das Haupt der Gemeinde und es gelten die Regeln der nationalsozialistischen Ideologie. Hier war kein Platz mehr für theoretische Diskussionen Pro und Kontra. Es ging um die essentielle Entscheidung: Unterstehe ich Jesus Christus als dem Haupt der Gemeinde oder einem weltlichen politischen Führer mit einer antichristlichen, menschenverachtenden eugenischen Ideologie zur Vernichtung des jüdischen Volkes und damit dem Augapfel Gottes.

Mit der Barmer Erklärung von 1934 hatte dann per öffentlichem Bekenntnis ein Teil der evangelischen Christen Stellung bezogen und gesagt: Jesus Christus ist das Haupt der Gemeinde und wir lehnen den Führer und seine Ideologie ab. Diese Erklärung wurde dann im Gottesdienst der bekennenden Christen am nächsten Sonntag von der Kanzel vorgelesen und Pfarrer, die das taten, wurden von der Gestapo verhaftet.

Dieses Geschehen hatte eine Spaltung innerhalb der Kirche zur Folge: Wer Jesus Christus als Haupt der Gemeinde bekannte, stellt sich auf die Seite der Bekennenden Kirche und wer sich Hitler und der Partei der Nazis unterstellte, stellt sich auf die Seite der Deutschen Christen.

Und es war auch von Anfang an klar, dass eine Übernahme der Ideologie der Nazis dazu führen würde, dass alles Jüdische früher oder später ausgemerzt werden sollte und dass der christliche Glaube durch einen Führerkult ersetzt würde.

Bereits Anfang 1933 wurde hier Dietrich Bonhoeffer (damals einer der führenden Theologen der Ev. Kirche) sehr aktiv und schrieb Aufsätze und hielt Radioansprachen, um darüber zu informieren, was auf die Menschen unter Hitler zukommen wird. Bereits im Januar 1933 verkündete Bonhoeffer in einer Radio-Ansprache: „Führer und Amt, die sich selbst vergotten, spotten Gottes.“ An dieser Stelle wurde die Radio-Ansprache wegen seiner Kritik am Hitlerkult sofort abgebrochen. Siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dietrich_Bonhoeffer#Das_Jahr_1933

Ich denke, das kommt auch uns bekannt vor. In der Corona-Krise wurden in mehreren Fällen Experten, die zu Corona interviewt wurden, in den öffentlichen Fernsehanstalten einfach abgeschaltet, wenn sie die Wahrheit über Corona gesagt haben oder Sendungen, wie z.B. eine Sendung mit Markus Lanz, wurde einfach nachträglich in der Mediathek geschnitten und Corona kritische Aussagen wurden herausgenommen. Es sind die gleichen Methoden wie damals und es ist die gleiche Frage: Wer hat den universalen Herrschaftsanspruch? Und wer hat im Haus Gottes, der Gemeinde, das Sagen.

Damals stand jeder Christ vor der Entscheidung: Christus oder der Führer. Und in diese Entscheidung wurden die Christen bereits sofort nach der Machtübernahmen 1933 geführt, wie wir aus den Dokumenten der Geschichte wissen und die Entscheidung, auf welcher Seite man steht, wurde dann 1934 mit der Barmer Erklärung zementiert und führte praktisch zur Trennung und Spaltung in zwei Gruppen: Deutsche Christen (unter der Autorität des Führers) oder Bekennende Kirche (unter der Autorität Jesu als Haupt der Gemeinde).

Mit der Erklärung von MacArthur vom Juli 2020 stehen wir heute an dem gleichen Punkt und der gleichen Entscheidung: entweder Cäsar (weltliche Obrigkeit mit ihrer Agenda des Great Reset und der Impfung als zentralem Instrument) oder Christus als Haupt der Gemeinde.

Da es nun unter Christen bereits zu massiven Spaltungen gekommen ist und in Zukunft noch kommen wird, ist die Frage, wer die Schuld an dieser Spaltung trägt. Waren es damals die Bekennende Christen, die gesagt haben, Jesus ist das Haupt der Gemeinde und nicht der Führer? Nein, sie sind einfach nur treu bei dem Wort der Bibel geblieben und hatten diese Spaltung nicht zu verantworten. Die Verantwortung dafür trugen allein die Christen, die sich dem Führer und ihrer nationalsozialistischen Agenda unterstellten.

So ist es auch heute. Die Verantwortung für die „bösen Spaltungen“ wie Pastor MacArthur es nennt, tragen nicht die Christen, welche weiterhin auf dem Boden der Bibel stehen und daran festhalten, dass Christus das Haupt der Gemeinde ist und dass seine Regeln für den Gottesdienst gelten.

Christus hat gesagt, dass alle zu ihm kommen dürfen und auch, dass alle in den Gottesdienst kommen dürfen. Die Gemeinden und Christen, die sich dieser zentralen Lehre der Bibel nicht mehr unterstellen und sich stattdessen an der gegenwärtigen Diskriminierung des Staates und der Medien beteiligen und Menschen von Christus und dem Gottesdienst ausschließen wollen, sind die ALLEINIGE Ursache der Spaltung und müssen zur Buße und Umkehr aufgerufen werden. Denn eine solche Art von Spaltung ist von der Bibel her Sünde.

Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, kraft des Namens unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle einmütig seid in eurem Reden und keine Spaltungen unter euch zulasst“ (1.Kor 1,10).

Das bedeutet nun, wer die Agenda des Great Reset mit ihrem zentralen Instrument der Corona-Impfung in die Gemeinde hineinträgt, sodass dadurch ein bestimmte Gruppe von Christen ausgeschlossen wird und die Gemeinde zu einem Organ des Staates wird und nicht mehr Christus als Haupt der Gemeinde untersteht, der bringt eine Irrlehre in die Gemeinde hinein, die zu Spaltungen führt, was Sünde ist. Und Paulus sagt hier klar: Das dürfen wir nicht zulassen.

Was bedeutet das nun praktisch?

Es ist klar, dass durch Corona jeder Christ in eine Entscheidung gestellt wird, auf welcher Seite er steht und ob er weiterhin Christus als Haupt untersteht oder einer antichristlichen Ideologie des Staates. Da wir nicht immer genau wissen, an welchem Punkt des Entscheidungsprozesses der Einzelne steht, ist hier eine gewisse Vorsicht geboten und Gespräche müssen geführt werden und Argumente ausgetauscht werden, bis jemand seine finale Entscheidung getroffen hat, auf welcher Seite er steht.

Anders sieht das mit Personen aus, die eine geistliche Leitungsverantwortung ausüben, seien es Bibellehrer, Pastoren einer Gemeinde oder Leiter eines Hauskreises (deshalb haben wir hier bei DER RUF auch einige Bibellehrer mit Namen genannt und ihre Abirrungen von der Bibel ausführlich dokumentiert). Wer hier als geistlicher Leiter unter dem Einfluss der Agenda des Great Reset steht, darf und kann nicht weiter in seiner Leitungs- und Lehrfunktion anerkannt werden, weil er eine Vorbildfunktion besitzt und Christen, die noch am Überlegen sind, die unsicher sind und noch hin- und herschwanken, dazu verleitet kann, dass sie verführt werden und somit staatshörig werden und Christus als ihr Haupt verlieren.

Ich hoffe, wir haben verstanden, dass es bei der Frage der Corona-Impfung nicht in erster Linie um medizinische Fragen Pro und Kontra geht, sondern um die existenzielle Frage, ob Jesus Christus noch unser Haupt ist und damit steht oder fällt unser ganzes Christentum.

Möge unser treuer Herr und Gott sich in dieser schweren Lage über uns erbarmen und uns alle Weisheit, Leitung und Führung geben, dass wir auch ihm gegenüber und seinem Wort treu bleiben und in dieser Stunde der Anfechtung und Verführung nicht von ihm abweichen. Der Herr segne euch.

16. November 2021, Dirk Noll


Nachtrag (Siegfried Schad): Seht mir bitte die offensive Sprache nach … aber, nur ein verblendeter Narr kann folgende Aussagen von Bill Gates als Verschwörungstheorien oder als irrelevant wegdiskutieren – bitte zuhören! O-Ton!

zum download: https://der-ruf.info/wp-content/uploads/2021/11/Der-Irre.mp4

zum download: https://der-ruf.info/wp-content/uploads/2021/11/Bill-Gates-mit-20-seiner-verraeterischsten-Aussagen-in-3-Minuten-Impfungen-und-Bevoelkerungsreduzierung-YouTube-.mp4


Seit wir die Erfassung durch Suchmaschinen eingeschränkt haben, sind wir bei der Verbreitung unserer Inhalte immer noch besonders abhängig von der Verbreitung durch die Leserschaft. Daher bitten wir Sie ganz herzlich ihren newsletter von DER RUF an Freunde und Gemeindemitglieder weiter zu leiten, bzw. auf unsere Inhalte auch mündlich, oder in Foren hinzuweisen – vielen Dank im voraus! Eine Unterstützung dieser Arbeit kann HIER vorgenommen werden.

Kontakt: Bei theologischen Fragen, bitte folgende e-mail-Adresse nutzen:

 Unser wichtigstes Zeitdokument: AUFRUF 2020 hier



weitere Medien von Dirk Noll:

INITIATIVE BIBELTREUE GEMEINDE

 

 

Dirk Noll Info – https://t.me/DN_aktuellesZeitgeschehen

 

facebook-Gruppe – https://www.facebook.com/groups/Christen.in.der.Endzeit