[Video] Vorhersagen für die Welt 2030 des WEF – Utopie, oder maskierte Dystopie? (Siegfried Schad) / [Video] Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte …

Vorhersagen für die Welt 2030 des WEF – Utopie, oder maskierte Dystopie? (Siegfried Schad)

Kurze Vorbemerkung: Da wir uns auf DER RUF bereits schon mit dem WORLD ECONOMIC FORUM und Klaus Schwabs global reset befasst haben, verzichte ich auf eine längere Einleitung und auch auf längere Ausführungen zum Thema NWO, das wir hier schon intensiv auf diesem Blog behandelt haben.

Als ich Dr. Martin Erdmann (https://veraxinstitut.ch) während einer seiner Vortragsreisen 2013 im Raum Basel/Lörrach das erste mal persönlich begegnete, stellte ich ihm eine Frage zu einer Aussage von ihm, die er wenige Tage vorher in Benedikt Peters Versammlung in Arbon gemacht hatte: „… die Eliten der Welt unterstützen den Kommunismus.“ Ich war verblüfft, so etwas hatte ich noch nie gehört und es passte überhaupt nicht zu meinem damaligen, noch recht naiven Weltbild, das im Wesentlichen geprägt war durch unsere Mainstream-Medien. Dr. Erdmanns Antwort auf meine Frage war ebenso knapp wie hilfreich: „Lies Anthony Sutton!“

Noch nicht einmal Wikipedia wagt es diesen grundsoliden Historiker (siehe HIER) einen Verschwörungstheoretikerstempel aufzudrücken, obwohl Sutton äußerst unbequeme Tatsachen über die Steuerungsorgane der NWO-Protagonisten w.z.B. dem Council on Foreign Relations, oder der Trilateralen Kommission aufdeckte und deren schädliche globale Einflüsse beschrieb. Bei meinen Studien fand ich dann später selber einige Tatsachen heraus, w.z.B. daß David Rockefeller 1974 in die Mikrofone der New York Times die gesellschaftlichen Experimente des chinesischen Führers Mao Tse-Tung in den höchsten Tönen gepriesen hatte, unbewegt von der Tatsache, daß Mao etwa einhundert Millionen Tote zu verantworten hatte, die u.a. in seinem Experiment „Der große Sprung“ verhungerten. Man kann es auf die kurze Formel bringen: Soziopathen unterstützen Soziopathen!

Diese Neue Weltordnung, die ein Mix aus Kommunismus, Faschismus und Technokratie ist (und auch teilweise schon von Vielen unbemerkt implementiert ist!!!),  wird uns neuerdings auf den Propagandakanälen des WEF als eine wünschenswerte Utopie eines gloablen resets verkauft. Diese schöne Utopie, in die die gesamte Menschheit gelockt werden soll, ist in Wahrheit allerdings eine maskierte und schreckliche Dystopie!

8 predictions for the world in 2030

(Quelle: YouTube-channel predictions for the future)

YouTube-link: https://www.youtube.com/watch?v=Hx3DhoLFO4s&list=WL&index=1

 

Nehmen wir einige dieser Aussagen mal unter die Lupe:

„Sie werden nichts besitzen und damit zufrieden sein.Was Sie brauchen, werden Sie mieten – und es wird von Drohnen geliefert“

Weltkommunismus und die Andeutung der Technokratie, die mit High-Tech die Menschheit versorgen will

„Die USA werden nicht mehr die global leitende Supermacht sein – eine Hand voll Länder wird dominieren“

Der Niedergang der USA und die Implementierung der 10 UNO-Verwaltungsdistrikte … 10 Königreiche die dem Tier ihre Macht übergeben werden?

„Du wirst nicht daran sterben weil Du auf eine Organspende wartest – wir transplantieren keine Organe mehr, wir drucken neue“

Transhumanismus

„Eine Milliarde Menschen werden durch den Klimawandel vertrieben werden; wir müssen Flüchtlinge herzlicher willkommen heißen und integrieren.“

CO2-Lüge zur globalen Kontrolle und Coudenhove-Kalergi-Plan

„Sie könnten sich darauf vorbereiten, zum Mars zu reisen“

lächerlich!

„Westliche Werte werden auf Biegen und Brechen getestet werden“

Folgen des Coudenhove-Kalergi-Plans ist auch die Interreligiösität und die Vernichtung des Christentums die den Freimaurern überaus wichtig ist.

[ausführlichere Dokumentation zu meinen obigen, sehr plakativen Einlassungen befinden sich hier auf diesem Blog]

So weit, so schlecht! Wir werden sehen ob und welche Gerichte Gottes über die Menschheit hereinbrechen, oder ob wir bis jetzt nur gewarnt sein sollen, die Zeit auszukaufen vor der Trübsal!

 


Seit wir die Erfassung durch Suchmaschinen wieder zugelassen haben, sind wir bei der Verbreitung unserer Inhalte immer noch besonders abhängig von der Verbreitung durch die Leserschaft. Daher bitten wir Sie ganz herzlich ihren newsletter von DER RUF an Freunde und Gemeindemitglieder weiter zu leiten, bzw. auf unsere Inhalte auch mündlich, oder in Foren hinzuweisen – vielen Dank im voraus! Eine Unterstützung dieser Arbeit kann HIER vorgenommen werden.



weitere Medien von Siegfried Schad:

 

out of the blue – https://t.me/o_o_t_b

 

DER RUF – https://www.youtube.com/user/AntiDominionist

 

facebook-Gruppe – https://www.facebook.com/groups/Christen.in.der.Endzeit

 


Kommentar (SiegfriedSchad): Sehr bewegend und wahr!

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte …

(Quelle: YouTube-channel PixelFehlerTV)

Video-link: https://der-ruf.info/wp-content/uploads/2020/11/wenn.mp4

Corona-Nachtgedanken

„Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass wir über 2 Monate in
Quarantäne sein würden – Du hättest mich belächelt.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, wir werden überall Masken
tragen müssen – Du hättest gedacht, ich spinne.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, Du würdest mir die
Freundschaft kündigen, weil ich nicht Deiner Meinung bin – Du hättest
gesagt, dass das niemals geschehen würde.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass Deine Familie sich
testen lassen muss, wenn Dein Kind in den Sportverein möchte – Du
hättest gesagt, ich wäre ein Verschwörungstheoretiker.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, Dein Kind muss bei Kälte im
Klassenzimmer sitzen mit Winterkleidung bei geöffneten Fenstern – Du
hättest gesagt, ich würde jetzt durchdrehen, das machen Lehrer und die
Eltern doch nicht mit, die würden auf die Straße gehen

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, Du darfst Deinen dementen
Vater oder die Mutter nicht mehr im Seniorenheim besuchen – Du hättest
mir gesagt, das würdest Du Dir nie verbieten lassen.

Wenn ich dir vor einem Jahr gesagt hätte, Du darfst nicht ins
Krankenhaus zu einem schwerkranken oder sterbendem Familienmitglied – Du
hättest gesagt, ich solle mal zum Psychiater gehen.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass Menschen, die aus
irgendeinem Grund keine Maske tragen, denunziert und bei der Polizei
angezeigt werden und es sogar Formulare für eine anonyme Anzeige gibt –
Du hättest gesagt, die DDR-Zeiten seien vorbei.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, Du darfst Deine Meinung nicht
mehr frei äussern, weil Du sonst Deinen Job verlieren würdest – Du
hättest gesagt, wir hätten Meinungsfreiheit.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass die Polizei Dein
ärztliches Attest nicht anerkennt und den medizinischen Grund erfahren
will, Du hättest mir gesagt, Ärzte hätten Schweigepflicht.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass Demonstrationen für
Frieden und Freiheit verboten wären – Du hättest mir gesagt, es gäbe
Grundrechte.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass die mittelständischen
Betriebe nach und nach pleite gehen – Du hättest mir gesagt, dass diese
die Stütze unserer Gesellschaft sind und die meisten Arbeitsplätze
stellen. Nur wer absolut bescheuert ist, glaubt, dass das passieren würde.

Wenn ich Dir heute sagen würde, es wird Zwangstests, Zwangsimpfungen,
Enteignungen, Renten- und Sozialkürzungen, weitere Lockdowns, das
Militär, das uns zu diesen Dingen zwingt im eigenen Land, Krieg, die
totale Überwachung, Nahrungsmittelknappheit und Massenvernichtung geben,
damit eine neue Weltordnung geschaffen werden kann – was
antwortest Du mir heute?“

%d Bloggern gefällt das: