Spaltungen unter Menschen und Christen durch Corona – Woher kommt das? (Dirk Noll)

Spaltungen unter Menschen und Christen durch Corona – Woher kommt das?

In den letzten Monaten während der Corona-Zeit habe ich mitbekommen, dass es nicht nur unter den Menschen allgemein, sondern auch unter Christen zu massiven Spaltungen gekommen ist. Und dieses Phänomen erlebe nicht nur ich, sondern gerade auch viele, viele Menschen in unserem Land. Menschen in Supermärkten fangen plötzlich völlig aggressiv an, andere hysterisch anzuschreien, die keine Maske tragen, und wenn gesagt wird: Lass uns einmal darüber sachlich sprechen, schreien diese Leute nur noch mehr. Ich habe solche Szenen selbst miterlebt und höre das auch von vielen anderen Menschen so gut wie überall. Ich habe sogar von Fällen gehört, da wurden Menschen ohne Maske Krankenhaus reif zusammengeprügelt und in einem Fall sogar ein 11-jähriges Kind ohne Maske geschlagen.

Oder auch in anderen Alltagsgesprächen, die ich miterlebt habe, fangen plötzlich Menschen an, gegen andere Menschen in übelster Weise her zu ziehen, welche die Corona-Maßnahmen der Regierung hinterfragen und fangen an zu schimpfen ohne überhaupt sachlich zu wissen, warum? Wenn man nach Gründen und Argumenten fragt, kommt keine wirkliche Antwort außer ein paar Sprechblasen aus den Medien, die dann einfach nur gedankenlos nachgesprochen werden ohne dabei wirkliche epidemiologische oder medizinische Fakten zu nennen.

Auch vor den Christen macht dieser Geist der Spaltung nicht halt. Wochenlang waren sämtliche Hirten und geistliche Leiter in Deutschland abgetaucht und haben zu dieser großen Krise, wie wir sie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr hatten, geschwiegen. Nun kamen nach gründlicher und sorgfältiger Überprüfung die ersten Stellungnahmen von John MacArthur und Dr. Nestvogel (seine Gemeinde hat mittlerweile über eine Anwaltskanzlei schon alle juristischen Instanzen durchlaufen, um zur Genehmigung ihrer Gottesdienste zu gelangen) und es kommen darauf einige Gegenstimmen, die in einer unsachlichen und unchristlichen Weise Spaltungen unter Christen vorantreiben wollen. Wir werden in dem Artikel noch darauf kommen.

1. Analyse der Lage

Was hinter der Corona-Krise steht habe ich seit nunmehr sechs Monaten auf meinem Facebook-Account dokumentiert. Da jedoch schon viele Christen diese Dokumentationen kennen und mir darin zustimmen (vielen Dank an dieser Stelle für diese Geschwister), werde ich diese hier nicht noch einmal wiederholen. Wer hier die entsprechenden Belege und Quellen sucht, kann gerne auf meinem Facebook-Account nachschauen:

https://www.facebook.com/dirk.noll

Ich werde die Lage nun darstellen und erklären:

Die Wahrheit, die ich über mehrere Monate eindeutig dokumentiert habe, ist, dass es bei der Corona-Krise nicht um das Corona-Virus geht, sondern Corona nur ein inszeniertes Ablenkungsmanöver darstellt. Da dies zu 100 % klar und eindeutig nachgewiesen werden kann, handelt es sich hierbei um eine Tatsache.

Vielleicht erinnern sich noch einige an den Trickkünstler und Illusionisten David Copperfield. Wenn er einen Gegenstand vor dem Publikum verschwinden lassen wollte, hat er zur Ablenkung die Aufmerksamkeit auf einen anderen Gegenstand oder eine Inszenierung gelenkt, sodass das Publikum den Gegenstand, der „wegzaubert“ werden sollte, aus den Augen verloren hat.

So ist es auch mit Corona. Es ist ein Ablenkungsmanöver, um von dem wahren Geschehen abzulenken, das gerade vor sich geht: die Aufrichtung einer Neuen Weltordnung durch die kabbalistische Machtelite (übrigens hat der Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble das vor ein paar Tagen fast wortwörtlich so gesagt; der entsprechende Zeitungsausschnitt liegt vor). Das kann u.a. auch sehr deutlich nachgewiesen werden durch den „Global Reset“ des Weltwirtschaftsforums oder des Event 201 der WHO (Weltgesundheitsbehörde). Dazu habe ich entsprechende Beiträge auf meiner Facebook-Seite.

Geplant war die Neue Weltordnung eigentlich erst für das Jahr 2030 (siehe dazu die UNO-Agenda 2030). Da nun aber die westlichen Banken und das Finanzsystem kurz vor dem Kollaps stehen und darüberhinaus auch noch die beiden mächtigsten Männer der Welt (Donald Trump und Vladimir Putin) dagegen arbeiten und die NWO der Kabale bereits weitestgehend untergraben haben und ihr das Wasser (sprich den Geldhahn) abgedreht haben und ihr organisatorisches Netzwerk zerschlagen haben, ist die Zeit knapp geworden, und so wurde über die WHO die Corona-Krise inszeniert, um den Übergang in die NWO beschleunigen zu können (siehe dazu z.B.: Putin hat Russland unabhängig vom Dollar gemacht und im Juni 2020 das Land souverän gemacht durch eine neue Verfassung; Trump hat die US-Notenbank FED wieder unter die Kontrolle des Staates gebracht, ist aus der WHO ausgetreten und der Austritt aus der NATO steht kurz bevor)… etc. etc…

Wie sieht es nun mit dem Virus selbst aus, um was handelt es sich dabei?

Dies müssen entsprechende Wissenschaftler und Mediziner feststellen. Dies sollte eigentlich die Regierung der BRD machen und dann die Bevölkerung informieren. Das ist jedoch nicht geschehen. Die Bevölkerung wurde nicht über das Corona-Virus von Fachleuten informiert, stattdessen wurde die Bevölkerung mit Halbwissen und Falschinformationen fehl geleitet von einem Gesundheitsminister, der keinerlei Kenntnisse auf diesem Gebiet hat, einem Tierarzt des RKI (Robert Koch Institutes) und eines Virologen, der jedoch ein Lobbyist ist und dementsprechend ein Narrativ vermittelt, das medizinisch nicht haltbar ist (die entsprechenden Geldsummen, die Dr. Drosten von der WHO dafür einkassiert hat sind veröffentlicht).

Deshalb sahen sich nun die entsprechenden Fachleute, Wissenschaftler, Ärzte, Virologen, Epidemiologen usw. veranlasst, die Bevölkerung darüber aufzuklären und haben sich in der Vereinigung „Ärzte für Aufklärung“ zusammengeschlossen und dazu Beiträge veröffentlicht und Bücher sowie einen Untersuchungsausschuss tagen lassen, der die Frage nach dem Corona-Virus umfassend beantwortet hat. Das Ergebnis:

Corona ist ein seit Jahren bekanntes Grippevirus, das auch nur so gefährlich ist, wie ein Grippevirus. Maßnahmen sind keine notwendig, außer den bekannten Maßnahmen, die sowieso bei jeder Grippewelle durchgeführt werden.

Alles andere ist Inszenierung und bringt überhaupt nichts.

Wie gesagt, es handelt sich hierbei um einen Fakt, der von den führenden Wissenschaftlern Deutschlands nachgewiesen wurde, wobei diese auch noch die führenden wissenschaftlichen Arbeiten weltweit zu diesem Thema miteinbezogen haben. Kürzlich habe ich sogar gelesen, dass der US-Politiker Ron Paul, der gleichzeitig auch Arzt ist, gesagt hat, dass weltweit hier in Deutschland die besten Fachleute sind (er meint „Ärzte für Aufklärung“) und dass sie sogar noch besser wären, als die Ärzte in den USA und eine hervorragende Informations- und Aufklärungsarbeit leisten.

Das bedeutet nun gleichzeitig, dass über sämtliche Politiker und Medien eine Corona-Lüge verbreitet wird, um von dem wahren Problem, der Finanzkrise, abzulenken und als Lösung die Neue Weltordnung einführen zu können. Damit lässt sich auch der aggressive Geist der Spaltung unter den Menschen erklären.

2. Der Geist der Spaltung

Unsere Politiker (und auch die Medien) haben zwar kein fachliches Wissen über Corona, aber Eines wissen sie ganz genau, mit welcher Methode sie ihre Macht und Herrschaft erhalten können. Es ist die gleiche Methode, durch die auch das Römische Imperium seine Macht erhalten wollte: divide et impera – also herrsche und teile. Mit dieser Methode sollen bewusst Spaltungen unter den Menschen herbei geführt werden. Wenn sich die Menschen also untereinander in Gruppen spalten und über Corona streiten, können sie sich nicht mehr gemeinsam gegen ihren wahren Feind wenden – die Corona-Lügner in der Politik und die Pinocchio-Presse in den Mainstream-Medien.

Das erreicht man mit der entsprechenden Propaganda, indem man gezielt Falschinformationen in den Medien verbreitet und die Menschen sich gegeneinander wenden und sich spalten. Klassisches Beispiel dafür ist, dass man die Menschen z.B. spaltet in politisch „rechts“ und „links“. Eine Katastrophe wäre nun, wenn sich Rechte und Linke zusammenschließen und für die Wahrheit und gegen ihren gemeinsamen Feind kämpfen würden, der aktuell in Berlin im Kanzleramt sitzt.

Dann werden weitere Geschütze in der Propaganda-Maschinerie aufgefahren, indem man Aktivisten für Freiheit und Demokratie in den Medien demontiert, indem man sie z.B. als „Coronaleugner“, „Covidioten“ oder gar als „Rechtsradikale, Nazis oder Antisemiten“ bezeichnet. Dass es sich dabei aber um angesehenste Wissenschaftler, Ärzte, Rechtsanwälte und mittlerweile auch um Prominente handelt, die übergelaufen sind, interessiert dabei überhaupt nicht. Man gießt einfach den medialen Dreck über diese angesehenen Ehrenleute aus. Ich habe ausführlich dokumentiert, wie diese Propaganda-Maschine der Medien arbeitet.

Erschreckend ist dabei zu beobachten, wie hier die gleichen Methoden angewendet werden wie im Nazi-Regime, in der DDR oder in anderen Diktaturen. Da ich in der Nähe der DDR-Grenze im Westen aufgewachsen bin und DDR-Fernsehen empfangen konnte, weiß ich aus erster Hand, wie die DDR-Propaganda-Maschine unter Honecker gearbeitet hat. Und ich muss sagen, die Propaganda von ARD und ZDF in Corona-Zeiten übertrifft die „Aktuelle Kamera“ (offizielle Nachrichtensendung der DDR) noch bei Weitem. Es ist in höchstem Maße besorgniserregend.

3. Der geistliche Aspekt einer Spaltung durch einen Lügengeist

Solche Manipulations-Phänomene, wo eine Lüge massenhaft unter Menschen verbreitet wird, geht jedoch über das irdisch Menschliche hinaus und hat auch eine geistliche Dimension. Wir wissen, dass der Mensch als Sünder und aufgrund seines „Fleisches“ lügen kann und auch lügt. Wenn aber eine Lüge unter der Masse der Menschen verbreitet wird und alle diese eine Lüge glauben ohne sie rational mit sachlichen Argumenten erklären zu können, dann werden diese Menschen von einem Lügengeist geleitet – also von einem Geist Satans bzw. von einem dämonischen Geist.

Die okkulten Hintergründe hinter der Nazi-Propaganda oder des Kommunismus und dessen Diktaturen können nachgewiesen werden. Das Ergebnis war dann, dass alle Menschen in ihrer Ideologie „gleichgebürstet“ waren und die gleichen Lügen glaubten, wie z.B. dass die Juden angeblich eine minderwertige Rasse wären, die durch Rassegesetze aus dem deutschen Volk rausgehalten werden müsse. Eine solche „Gleichbürstung“ in der Ideologie nennt man allgemein auch „Faschismus“.

Ebenso sind die okkulten Hintergründe der kabbalistischen Machtelite, die Corona inszeniert hat, von mir dokumentiert auf Facebook.

In der Bibel findet man oft Beispiele dafür, dass ein Lügengeist ausgegossen wurde, wenn nicht nur ein Einzelner in die Irre geht, sondern wenn eine Menschenmasse gemeinsam die eine gleiche Lüge glaubt (z.B. 2.Chronik 18, als Micha zu dem König Ahab gesandt wird, wird ein Lügengeist ausgegossen über Ahab und alle seine Leute, sodass sie alle die eine gleiche Lüge glauben).

Besonders aber auch die Gemeinde ist davon betroffen. In ihr können sich Lügengeister ausbreiten und zwar durch Irrlehre. Die Folge davon sind dann Spaltungen. Auch hier haben wir wieder das Prinzip: Der Hintergrund von Spaltungen sind Lügengeister, die von Menschen angenommen werden. Und auch hier sehen wir dann, wie oft eine ganze Masse von Menschen die eine gleiche Lüge glaubt und aufbauend auf dieser Lüge dann eine Sekte gründet.

4. Wie verhalten sich Christen nun nach der Schrift in der Corona-Krise?

Dazu haben nun in jüngster Zeit die beiden Bibellehrer John MacArthur in den USA und Dr. Wolfgang Nestvogel in Deutschland herausragende Arbeit geleistet und folgende Stellungnahmen herausgegeben, die wir bereits schon auf der Seite DER RUF veröffentlicht und wärmsten empfohlen haben:

a) Der Stellungnahme von MacArthur:

https://der-ruf.info/2020/08/20/christus-nicht-caesar-ist-das-haupt-der-kirche-dr-john-macarthur-kommentar-ingo-pettke/

b) die Stellungnahmen von Dr. Nestvogel:

https://der-ruf.info/2020/08/20/4-videos-der-christ-und-die-unterordnung-unter-die-obrigkeit-2-predigten-2-interviews-dr-wolfgang-nestvogel/

Darin geht es hauptsächlich um die biblische Lehre von der Trennung von Staat und Kirche und einer genauen Unterscheidung von weltlicher Obrigkeit und dem geistlichen Regiment (der Gemeinde). Sowohl MacArthur als auch Nestvogel legen bis in die Details hinein dar, wie weit die Autoritäten sowohl von Staat als auch der Gemeinde gehen und welche Autorität beiden von der Bibel zugestanden wird. In langer gründlicher Prüfung wenden dann MacArthur und Nestvogel diese Lehre auf die aktuelle Corona-Situation an. Wie gesagt, es handelt sich hier um herausragende biblische Arbeiten mit Unterstützung von Medizinern und Juristen, die wir nur in den höchsten Tönen loben und empfehlen können. Also liebe Geschwister, schaut euch diese beiden Artikel oben an. Sie sind auch überaus ermutigend und Glaubens stärkend.

Wenn nun die Trennung von Staat und Kirche nicht richtig berücksichtigt wird, kommt es zur Irrlehre und zur Spaltung unter Christen. Die Irrlehre geht nun in zwei Richtungen:

a) Man macht die Gemeinde zum Staat. Dies hat u.a. die Römische Kirche getan durch ihre Irrlehre von den „zwei Schwertern“. Damit hat sie der weltlichen Obrigkeit auch das Recht über die Regierung der Kirche in Glaubensfragen zugesprochen. In gleicher Weise gingen auch die Deutschen Christen im 3. Reich in die Irre. Sie gestatteten der weltlichen Obrigkeit, dass sie sich ÜBER die Gemeinde stellt (siehe hierzu die Barmer Erklärung von 1934, in welcher die bekennenden Christen darauf antworten mit dem Bekenntnis „Christus ist das Haupt der Gemeinde“ und nicht Hitler).

Gleiche Problematik ergibt sich auch in der aktuellen Corona-Krise. Aus diesem Grund trägt die Erklärung von MacArthur den Titel: „Christus ist das Haupt der Gemeinde und nicht Cäsar“. Eine tyrannische bzw. diktatorische Obrigkeit versucht immer die geistliche Herrschaftsgewalt über die Gemeinde zu erringen.

b) Man macht den Staat zur Gemeinde. Das sieht man z.B. daran, dass ein ziviler Widerstand gegen ein diktatorisches Regime abgelehnt wird mit der Behauptung, Christen könnten sich nicht daran beteiligen, weil auch Ungläubige daran beteiligt sind. Doch im Rahmen der weltlichen Ordnung können und müssen Christen sehr wohl mit Nicht-Christen zusammenarbeiten. Was wäre z.B. wenn ich sage, ich gehe nicht mehr zur Arbeit oder zu einem Arzt nur weil dort Nicht-Christen sind, die womöglich noch einen anderen Glauben haben als ich. Trotz der offensichtlichen Unsinnigkeit dieser Denkweise fallen nicht wenige Christen auf diesen Irrtum herein.

Wir sehen also wie wichtig eine gute und richtige Erkenntnis von der Lehre über die Trennung von Staat und Kirche ist. Diese wurde jedoch nicht nur in der Reformation oder im 3. Reich angewendet, sondern sie ist biblische begründet und wurde von den Christen seit frühester Zeit angewendet, z.B. sogar schon von Paulus und Petrus oder den frühen Christen in der Auseinandersetzung mit dem heidnischen römischen Imperium.

Ich erwähne das ausdrücklich, dass es sich bei der Trennung von Staat und Kirche um eine biblische und von den Christen seit frühester Zeit angewendete Lehre handelt, weil Wilfried Plock seine Kritik an MacArthur und Nestvogel fälschlicher Weise unter dem Label „Calvinismus“ laufen lässt. Mit Calvinismus hat das jedoch überhaupt nichts zu tun.

5. Die Spaltartikel von Wilfried Plock

Während MacArthur und Nestvogel sich nun mehrere Monate Zeit der Prüfung genommen haben und Mediziner und Juristen zu Hilfe konsultiert haben, um GEMEINSAM MIT IHRER GEMEINDE UND IHREN ÄLTESTEN zu einer öffentlichen Stellungnahme zu kommen, hat W. Plock sofort gegen beide jeweils einen Gegenartikel geschrieben, der offenbart, dass W. Plock weder ausreichend biblisch in einer Unterscheidung von Staat und Kirche geschult ist und keine ausreichenden Informationen über die ganzen Hintergründe besitzt. Das macht seinen Artikel zu einem Werkzeug der Spaltung unter Christen, wovor wir hier ausdrücklich warnen müssen. Zudem handelt Plock auch noch im Alleingang ohne Absprache mit anderen anerkannten Lehrbrüdern, was schon, bevor man auf die Inhalte eingeht, deutlich macht, um was es sich bei diesen Artikeln handelt: Das eigenwillige Werk eines Einzelnen hinter dem ein sektiererischer Spaltgeist steht.

Die Kritik von Plock findet man nun auf seiner Seite „Calvinismus Check“. Eine Seite, die übrigens nur so von theologischen und historischen Fakes, Irrtümern und Irrlehren strotzt und ein sehr gefährliches Instrument der Spaltung ist. Die Früchte sind überall dort zu sehen, wo Christen diese Artikel gelesen und ohne zu prüfen geglaubt haben: überall Streit und Spaltungen. Man schaue sich nur in den Kreisen um, in denen Plock aufgetreten ist wie z.B. in der KfG (Konferenz für Gemeindegründung) – Spaltungen ohne Ende.

http://www.calvinismus-check.de/

Ich selbst habe die Situation in der Gemeinde von MacArthur mitverfolgt und habe sämtliche Videos veröffentlicht, in denen MacArthur die Situation erklärt. Z.B. hat er gesagt, dass die Situation in Los Angeles komplett chaotisch ist und dass sogar der Gesundheitsminister von Kalifornien abgesetzt werden musste, weil er die Corona-Zahlen gefälscht hat. Hier stellt Plock die Situation vor Ort komplett falsch dar, ohne irgendwelche Information von der Lage vor Ort zu haben. Das wissen die Geschwister in Los Angeles in der Gemeinde vor Ort wohl am Besten. Zudem ist es so, dass gestern am 25.08.20 die Gerichtsverhandlung vor dem obersten Gerichtshof in L.A. stattgefunden hat und MacArthur Recht gegeben wurde und dass die Gottesdienste nicht verboten werden dürfen (Informationen dazu inklusive des 7-seitigen Original Gerichtsurteils liegen vor).

Wie kann Plock hier nur sagen, die Behörden in L.A. handeln rechtmäßig und MacArthur würde sich gegen die Behörden unrechtmäßig auflehnen – ich sage nur: komplette Falschinformation.

Darüberhinaus muss man feststellen, dass Plock die Erklärung von MacArthur überhaupt nicht versteht, keine echten fachlichen Hintergrundinformationen zur Corona-Krise hat und völlig an der biblischen Lehre von der Trennung von Staat und Kirche vorbeigeht, bzw. diese falsch anwendet. Vielleicht hätte hier Plock doch so vorgehen sollen wie MacArthur und Nestvogel: Die ganze Sache erst einmal ausführlich über einen längeren Zeitraum überprüfen und Mediziner und Juristen zu Rate ziehen. Doch da dies nicht geschehen ist, werden diese Falschinformationen von Plock unter Christen, die das ungeprüft übernehmen und glauben, zu Spaltungen führen. Erste Erfahrungen habe ich hier schon gemacht.

Kommen wir nun zur zweiten Kritik gegen die Corona-Stellungnahmen von Nestvogel und seiner Gemeinde in Hannover. Hier müssen wir in aller höchsten und schwersten Tönen vor Plock warnen, nicht nur weil auch hier die üblichen Falschinformationen und theologischen Irrtümer drin sind, sondern weil die Person Nestvogel in schlimmster Weise diffamiert wird.

Nestvogel wird als Verschwörungstheoretiker und Nazi dargestellt unter dem „rotmarkierten Exkurs“.

In der Zwischenzeit stellen wir fest, dass dieser Part wieder aus dem Artikel von Plock entfernt wurde (wir konnten es leider nur teilweise abspeichern, um als Beweis wiederzugeben). Das macht die Sache aber auch nicht besser. Es offenbart den Geist, indem die Artikel von Plock geschrieben wurden. Einen allgemein anerkannten Bibellehrer wie Nestvogel, der die aktuelle Lage mit bestem Wissen und Gewissen überprüft hat, als Verschwörungstheoretiker und Nazi darzustellen, das ist ein „No-Go“ – das geht überhaupt nicht. So etwas ist aus meiner Sicht auch ein charakterliches Problem und disqualifziert auch für ein geistliches Leitungsamt in der Gemeinde Jesu, solange darüber keine ernsthafte Buße geschehen ist.

6. Ausblick

Was ist nun für uns Christen angesichts dieser sehr ernsten Lage zu tun?

Ich habe in den letzten Wochen gesehen, dass es viele Christen gibt, die hier sehr gut informiert sind, was die Corona-Krise und ihre Hintergründe angeht. Oft mangelt es dann manchmal an einer genauen biblischen Einordnung und Beurteilung der Dinge, was aber auch nicht verwunderlich ist, da die Gemeinde Jesu in Deutschland generell ein Defizit an biblischer Lehre hat.

Das eigentliche Problem, was mir wirklich Sorgen bereitet, ist das Versagen der Hirten und geistlichen Leiter in Deutschland. Hier sind nur wenige Lehrbrüder, die in diesen schweren Corona-Zeiten der Gemeinde geistliche und biblische Orientierung gegeben haben, durch die fast alle Christen mit vielen Anfechtungen hindurchgehen. Hier sind sämtliche geistliche Leiter plötzlich von der Bildfläche verschwunden, sie haben sich verkrümelt und nichts war mehr von ihnen zu hören.

Es wird in dieser Corona-Zeit auch oft von Buße gesprochen. Ja, diese muss wirklich stattfindet. Es muss aber bei den geistlichen Leitern anfangen. Diese müssen sich erst einmal erklären, warum sie ihren Hirtendienst in der Zeit der größten Anfechtung eingestellt haben und die Herde im Stich gelassen haben. Hier ist eine tiefgreifende Buße notwendig. Es wäre gut, wenn hier die betroffenen Pastoren und Bibellehrer öffentlich ihr Versagen bekennen würden.

Als nächstes muss die Gemeinde in Deutschland sich zu einem gemeinsamen biblischen Zeugnis gegen den Staat zusammenraufen, der hier massives Unrecht begeht (siehe hierzu auch meine Dokumentation auf Facebook, was hier in den letzten Wochen für furchtbare und unrechtmäßige Dinge durch den Staat und die Medien geschehen sind).

Und danach – nach Corona – müssen sich alle wahren Hirten der Gemeinde zusammentun und darüber sprechen, wie sie die Wunden und Spaltungen wieder heilen können und wie die Leiter der Gemeinden wieder zu einem gemeinsamem biblischen Weg in biblischer Einheit und gemeinsamer biblischer Lehre gelangen.

In der Hoffnung, dass dieser Ruf gehört wird, wünsche ich allen Geschwistern viel Kraft und den Trost unseres Herrn Jesus Christus, um in seiner Kraft und Stärke durch diese Krise hindurchzugehen.

Euer Dirk

%d Bloggern gefällt das: