newsletter EXTRA: 2 Schwestern in schwerer Not!

Liebe Geschwister,

ursprünglich sollte an dieser Stelle ein ausführlicher newsletter mit diversen Themen erscheinen, jedoch zwingt mich die Not zweier Schwestern einen newsletter EXTRA eilig abzusenden. Unsere Schwester in Christus Marika, die ein schweres Krebsleiden hat bat früher schon einmal um unsere Hilfe siehe HIER.

Schwester Marika wieder in schwerer Not!

Lieber Bruder ich Bitte dringend um Deinen Beistand zu einem Spendenaufruf,

Du erinnerst Dich sicherlich noch daß ich bereits Ende Oktober 2017 einen solchen Aufruf starten musste und ich danke Dir und allem Lieben Geschwistern die mir halfen meine damalige Probleme beheben konnte,seid gesegnet dafür!

Sicher erinnern sich noch unser Geschwister das ich nur eine kleine Rente und SG erhalte.

Ich habe leider schon wieder ein Anlegen an Dich das mir gar nicht leicht gefallen ist,habe lange überlegt ob ich mich bei Dir wg. meiner Schwierigkeiten melden soll und kam zu den Entschluss das mir keine andere Wahl blieb.

Lieber Bruder Siegfried du kennst bereits meine schwere gesundheitliche und finanziellen Probleme,mein Arzt hat mir letztens verkündigt das mein gesundheitlicher Zustand schlecht und somit gefährlich ist, da es zum fortgeschrittenen Stadium kam und damit verbundenen höllischen Schmerzen die ich letzten Sonntag die ganze Nacht durch erleben musste,ich bekam gleich danach da am letzten Montag ein sehr starkes Opiat (Schmerzmittel) gleich dem Morphium.Ich versuche aber dieses starke Mittel daß das Bewusstsein ziemlich einschränkt so gut wie möglich zu umgehen,sodass das ich sie nur dann nehmen will wenn die Schmerzen unerträglich wie am letzten Sonntag waren (davor bewahre mich der Liebste Vater im Himmel. Ich befürchtete daß ich es nicht mehr ohne Morphium schaffen kann,aber wir Alle wissen daß GOTTES Wege unergründlich sind und alles möglich ist) ,da ich aber bis zum Ende meiner Lebens solange der Wille unserer Himmlischen Vaters ist, durchhalten will und in Seinem Willen auf der Welt hier bleiben kann,möchte ich bewusst und ohne Einschränkungen soweit es möglich ist für den Glauben und Gottes Willen leben, nicht aber durch starken Medikamenteneinfluss in halb Schlaf zu verfallen und nur noch zu vegetieren im Warten….

Ein Arzt und Therapeut hat mir vor kürzem durch Studien bestätigtet wirksames, aber sehr teures Medikament empfohlen das man leider nur aus eigener Tasche bezahlen muss,davon abgesehen muss ich noch leider andere wichtige ärztliche Mittel aus eigenem knappen Budget decken was logischerweise von dem knappen Einkommen so gut wie unmöglich ist, da die Krankenkasse die notwendigen Kosten leider nicht übernehmen will, so daß mir in diesem Monat August nichts anderes übrig blieb als von der Wohnmiete das benötigte Geld abzuziehen,heißt mit anderen Worten mir droht Rausschmiss wenn die Wohnmiete im zweiten Monat auch nicht beglichen wird.

Liebe Geschwister ich bleibe Jedem von Euch eundlich Dankbar für Eure Spende egal wie viel es sein wird, möchte ich aus ganzen Herzen Danken und Jedem von Euch Bedanken. 

Möget Ihr reichlich gesegnet werden durch unsern Herrn Jesus Christus.

In Liebe und tiefen Dankbarkeit Eure Schwester in Unseren Herrn Jesus

 Marika

Leider leidet unsere liebe Schwester schon eine längere Zeit an einem sehr schweren scheinbar unheilbarem Krebsleiden und ihre Bitte an mich zeigt an, daß die Not außerordentlich schwer ist, denn sie hatte sich nach Jahren des Leidens zuvor nur einmal an mich gewandt. Ich bitte Euch herzlich die Not zu lindern und auf dieses Konto einen Betrag zur Unterstützung zu überweisen:

Volksbank Wildeshauser Geest eG
Empfänger: Wieslawa Winkler
IBAN: DE52 2806 6214 0015 3125 00

Herzlichen Dank im voraus & Gottes Segen Euch, liebe Geschwister!


Schwester Claudia steht ein kalter Winter bevor!

Einer lieben Schwester die seit Jahren diesen Blog verfolgt, die frühberentet ist, verbrachte schon im Winter 2017/2018 in ihrem kleinen Häuschen kalte Tage und Nächte. Ein Sachverständiger bedeutete ihr, daß ihre Heizanlage erneuert werden müßte. Ob diese Heizung noch sanierungsfähig ist, oder vielleicht doch eine neue (gebrauchte?) Heizanlage her muß ist schwer zu sagen, auf jeden Fall braucht die liebe Schwester Hilfe, da sie sich eine neue Heizung bzw. eine Sanierung nicht leisten kann … wer weiß Rat und bietet Hilfe an? Bitte wendet Euch an mich im Kontaktformular. Herzlichen Dank im voraus!

%d Bloggern gefällt das: