NEWSLETTER EXTRA: ÜBERARBEITUNG DER 1.403 ARTIKEL AUF „DER RUF“ / DSGVO / IMPRESSUM / NEUES SICHERHEITSZERTIFIKAT/

Liebe Leser, ein weiterer newsletter in „eigener Sache“ … und noch einmal zusammengefasst …

ÜBERARBEITUNG DER 1.403 ARTIKEL AUF „DER RUF“

Die Überarbeitung der Artikel, aus Gründen die ich vorab bereits benannt habe (siehe newsletter EXTRA IN EIGENER SACHE: DER RUF IST ZENSIERT! DATENSCHUTZGRUNDVERORDNUNG (DSGVO) DER EU), wird Monate dauern und eine gewisse Reihe ausgewählter älterer Artikel, die ich als Schlüsselanliegen von DER RUF ansehe, als newsletter zur Folge haben und sozusagen aus dem Archiv hochspülen. Daher bitte ich Diejenigen, die dieser Arbeit schon länger skeptisch oder auch feindlich gegenüber stehen und dies auch in ihren Kommentaren dokumentieren, den newsletter abzubestellen, da ich a) die Kommentarfunktion mittelfristig abstellen werde, zu Gunsten b) einem Forum, das einem anderem Geist dienen wird, als dem der die Streitigkeiten befördert. Dieses Forum wird c) nur einem exklusiven Kreis der newsletter-Empfänger und meinen Geschwistern meiner (geheimen) facebook-Gruppen erschlossen … und erst dann eröffnet, wenn ich d) eine gewisse Anzahl (mindestens 3) Brüder die im Lehramt stehen, dafür gewonnen habe, lehrmäßige Aufsicht zu übernehmen (die ich allerdings noch nicht angefragt habe, da der Zeitpunkt verfrüht wäre).

Ich mutmaße, daß dieser Blog womöglich, nach Revision, einige Artikel (30-40% ?) weniger Einträge enthält … z.B. Beiträge oder Fragen, die sich 2013 um die DEA (Deutsche Evangelische Allianz) rankten, sind heute schon längst beantwortet und somit Makulatur. Auch politische Gedankengänge, die ich auf out-of-the-blue äußerte sind längst vom Zeitgeschehen überholt und verdienen keine Aufmerksamkeit mehr … also wozu das Archiv aufblähen, wenn die Zeit den Beitrag schon längst überholt hat?

 

DSGVO / IMPRESSUM / NEUES SICHERHEITSZERTIFIKAT

zu den obigen Fragen, habe ich die newsletter bereits gesendet … dieser Blog wird gesetzeskonform geführt, nicht etwa weil ich Angst um Leib und Leben hätte, was ohnehin etwas verfrüht wäre, sondern weil mein jahrelanges Credo lautet: Wir haben kein Recht zum Widerstand, da (auch gesellschaftliche) Bedrängnisse Gottes Handeln sind. 

SCHLUSSNOTE

Ich danke allen Geschwistern sehr herzlich, die mich seit Jahren begleiteten und in vielen Fragen die ich aufwarf zustimmen konnten und auch Denen voran, die mir zur Korrektur und lehrmäßigen Bereicherung dienten … die Namen Dieser erschließen sich aus den Beiträgen Dritter.

Seid unserem Erlöser dem Herrn Jesus Christus anbefohlen

Euer Siegfried Schad

%d Bloggern gefällt das: