[Auszug] Buch „DER DRACHE KOMMT“: Sind Dämonen verantwortlich für den Streit unter Christen? (Siegfried Schad)

Nein, liebe Geschwister, die Überschrift verrät keinesfalls einen Rückfall des Bloggers in charismatische Lehren, in denen Dämonen für alles verantwortlich gemacht werden, was das Fleisch des Christen ebenso hervorbringen kann. Viel mehr müssen wir uns der Frage stellen wie es angeht, daß manche dem Wesen nach bibelkonforme Christen diffamieren, lügen, hetzen, drohen und regelrecht Feindschaften pflegen, gegenüber Christen die eine andere Erkenntnis in nicht heilsentscheidenden Detailfragen äußern. Handelt es sich hier alleine um das sogg. fromme Fleisch der Rechthaberei, der Besserwisserei, der Kritiksucht, der aufgeblähten Erkenntnis, oder spielen andere Faktoren noch eine Rolle?

Liebe Geschwister, Ihr kennt das Alle, die Diskussion um die rechte Auslegung des Wortes Gottes und der Eine meint, daß die Entrückung… , und der Andere spricht dagegen … jedoch, ist dies ein Grund sich mit einem vom Heiligen Geist versiegelten Kind Gottes unversöhnlich zu überwerfen, so daß im schlechtesten Falle noch Dritte mitgerissen werden?

Phil 2,3 Tut nichts aus Selbstsucht oder nichtigem Ehrgeiz, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst.

Da ich nicht so selten von solchen abscheulichen Streitereien erfahren habe bzw. auch schon Zeuge dieses unchristlichen Verhaltens war und mir im Stillen auch schon die Frage stellte, ob es nicht sein könne daß in solchen Entgleisungen mehr als nur das fromme Fleisch mitwirken würde, kam mir die folgende Passage aus dem Buch „Der Drache kommt“ (Quelle: Frank Gräsel http://www.derdrachekommt.de/) im Sinne von Eph 6,12 sehr plausibel vor.

Eph 6,12 denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen [Mächte] der Bosheit in den himmlischen [Regionen].

[Auszug] Von Satanisten, die sich zu Jesus Christus bekehrt haben, wird eine Rangfolge von sieben obersten Fürsten angegeben, deren Namen ich Ihnen nicht nennen werde. Ich kann Ihnen aber die Zuständigkeitsbereiche aufzählen. Sie betreffen unser Alltagsleben. Erstens der höchste Fürst für alle Arten von harten Drogen, Bewusstseinserweiterung, Meditation. Der zweite für übertriebene sexuelle Sucht und für alle Arten von sexuellen Perversionen. Der dritte für Süchte, vor allem Nikotinsucht, Alkoholsucht, aber auch für einige weichere Drogen. Der vierte für Geisteskrankheiten, Depressionen, Selbstmord, Wahnsinn. Der fünfte für Mord, Totschlag, Streit, Eifersucht, Neid, Klatsch und Tratsch. Der sechste für Terror, Kriege, Massenmord und Tod (er scheint im 21. Jahrhundert aktiver denn je zu sein). Der siebte für die Zerstörung der Beziehungen unter der Gemeinde der gläubigen Christen.[Auszug Ende]

 


Seit wir die Erfassung durch Suchmaschinen geblockt haben und z.B. bei Google nicht mehr gefunden werden (außer über die links von anderen Seiten), sind wir bei der Publizierung unserer Inhalte ganz besonders abhängig von der Verbreitung durch die Leserschaft geworden. Daher bitten wir Sie ganz herzlich ihren newsletter von DER RUF an Freunde und Gemeindemitglieder weiter zu leiten, bzw. auf unsere Inhalte auch mündlich, oder in Foren hinzuweisen – vielen Dank im voraus!


%d Bloggern gefällt das: