newsletter EXTRA: Schwester in Not!

Liebe Geschwister,

geradezu die letzten Wochen haben mich überzeugt, daß man eigene Nöte sehr leicht als groß erachtet, während andere Geschwister sehr, sehr schwer geprüft werden. Eine erfreuliche Nachricht an dieser Stelle: Bruder Baldur Gscheidles Sohn Markus ist nach sehr schwerer Krankheit auf dem Weg der Besserung und Genesung.

Manche Geschwister werden jedoch derart hart geprüft, mit schwerer Krankheit und zudem finanzieller Not, wie eine liebe Schwester, mit der ich auf diesem Blog schon lange korrespondiere, die mir im folgenden schilderte:

(Das Bild von der lieben Schwester Marika wurde auf meinen Wunsch hin gesendet und von mir nachträglich in den Text eingefügt, denn ich denke: ein Gesicht macht eine Schilderung viel persönlicher)

Lieber Bruder Siegfried,

 
Sei herzlich gegrüsst,ich hoffe das bei Dir Alles wieder gut und zur Ordnung gekommen ist da man von Dir länger schon nicht gehört/gelesen hatte ,damit meine ich Deine hoch aktuelle Newsletter Nachrichten etc.
 
Es ist leider an der Zeit dass ich mich jetzt an Dich leider wenden müsse aufgrund meiner aktuell finanziellen Not,
von daher möchte ich Dich bitten um eine Vermittlung bei unseren Geschwistern bzw.einen Aufruf zur Spende für mich.
 
Wie Du bereits weist bin schwer erkrankt von daher erhalte ich nur eine kleine Rente und Sozialhilfe,da ich aber davon die Miete,Strom und Nebenkosten bezahlen müsse bleibt mir kaum noch übrig für den Lebensunterhalt,es ist sehr schwer vom Monat zur Monat überleben zu können mit sehr geringen Einkommen,,aufgrund der schweren Lage musste ich bereits vor einiger Zeit ein Teil -Betrag von der Monatsmiete abzuziehen um durch den Monat überhaupt durchkommen zu können,leider bin ich jetzt nicht in der Lage den behaltenen Betrag zurück zu begleichen bzw.nachzuzahlen da meine Einkommen natürlich die gleichen geblieben sind, sodass ich schon befürchten müsse den Wohnung zu behalten,
hinzu kommt dass ich bereits ein Strom Jahresabrechnung bereits heute schon erhalten habe mit einen völlig unerwarteten höhen Betrag den ich schon innerhalb von 10 Tagen ab den heutigen Eingangsdatum in einen nur „Einmaligen“ Betrag begleichen sollte.
Ich bekam den Strom Jahresabrechnung jetzt schon da ich zur einem günstigeren Stromanbieter wechseln wollte um die Kosten zu sparen,leider wie es sich heute herausstellte war das nicht die beste Lösung da ich unerwartet viel zu höhen Betrag jetzt leider zur begleichen habe,sodass mir selbst völlig unmöglich ist die Restmiete wie auch den Höhen Stromrechnung selbst zu begleichen,
von daher bin ich gezwungen Dich Lieber Bruder Siegfried herzlich um einen Spendenaufruf zu erbitten das an unsere liebe Geschwister gerichtet werden soll.
 
Ich bleibe jeden Spender innig verbunden und sehr Dankbar für eine noch so kleine Unterstützung und Spende aufgrund meinen schweren finanziellen Notlage,
ebenso möchte ich auch Dir herzlich Danken für Deine evtl. Vermittlung und Aufruf zur Spende für mich.
 
Möge unser Himmlischer Vater alle Hilfsbereiten Geschwister für ihre Hilfe reichlich segnen,wie auch 
Dich Lieber Bruder Siegrfied für deine Engagement und Aufruf.
 
Erbitte um Dein Rückmeldung und Bedanke mich jetzt schon herzlich im Voraus für deine Mühe.
 
Falls mein Text bezüglich dem Aufruf zur Spende  irgendwie für andere Geschwister unverständlich sein solle (bin Ausländerin wie Du sicherlich bereits vermerken konntest), habe ich selbstverständlich nichts dagegen, wenn Du eine Korrektur für notwendig erachtest und den obigen Text eventuell korrigieren möchtest so dass es allen unseren Geschwistern problemlos gut verständlich sein wird.

 

Ich freue mich auf dein Feedback Lieber Bruder und wünsche Dir 
Gottes reichen Segen wie auch Bewahrung in unseren Herrn Jesus Christus.
 
Ganz liebe Grüsse
 
Schwester Marika

Leider leidet unsere liebe Schwester schon eine längere Zeit an einer sehr schweren Krankheit und ihre Bitte an mich zeigt an, daß die Not außerordentlich schwer ist, denn sie hatte sich zuvor noch nie an mich gewandt. Ich bitte Euch herzlich die Not zu lindern und auf dieses Konto einen Betrag zur Unterstützung zu überweisen:

Volksbank Wildeshauser Geest eG
Empfänger: Wieslawa Winkler
IBAN: DE52 2806 6214 0015 3125 00

Herzlichen Dank im voraus & Gottes Segen Euch, liebe Geschwister!

Euer Siegfried Schad

%d Bloggern gefällt das: