Denk ich an Deutschland in der Nacht … (Siegfried Schad)

(Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Heine#/media/File:Heinrich_Heine-Oppenheim.jpg zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet)

GESCHICHTE

Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht  … so dichtete Heinrich Heine (*1797 – † 1856) und endete heiter frivol: Gottlob! Durch meine Fenster bricht Französisch heitres Tageslicht; Es kommt mein Weib, schön wie der Morgen Und lächelt fort die deutschen Sorgen. (das ganze Gedicht im Wortlaut HIER)

Gottlob, hat sich dieser frohe Mensch, dem das Weib, die Lyrik, Wein und Gesang, doch viel näher waren, als das Vaterland, der auch zunächst als Freimaurer seine geistige Heimat fand, spät und auf dem Sterbebett zu Christus bekehrt (siehe Artikel HIER).

Jedoch sind aus seiner Biographie auch durchaus sehr ernste politische Erwägungen sichtbar … nun ja, ein Künstler eben, der im Konflikt mit Staat und Kirche stand, mal froh, mal bitter und auch oft polemisch.

Heinrich Heine

Eingedenk der Wirren der napoleonischen Ära, den aufkommenden marxistischen Gedanken, den konkurrierenden Ideen verschiedener Philosophen und Freidenker, den daraus folgenden Spannungen in den Gesellschaften, die es schon zu jeder Zeit gegeben hatte … können wir uns angesichts aktueller gesellschaftlicher Verwerfungen zwar nicht zurücklehnen und behaupten „Wir schaffen das…“,aber in einem epochalen Blick darin ruhen, daß Gott in jeder Zeit die Zügel fest in seiner mächtigen Hand hielt.

GEGENWART

Die Gegenwart mutet häßlich an, ist jedoch im Vergleich zu der jüngeren Geschichte deutscher Unrechtsregime wie dem III. Reich und auch der DDR, noch maßvoll, auch wenn sich die totalitären Züge einer neuen Diktatur bereits abzeichnen. Vor etwas mehr als 25 Jahren sagte ich schon, daß wohl nie mehr eine Gefahr einer Diktatur wie der des Nationalsozialismus bestünde, viel mehr aber, in der Folge des hemmungslosen Gloablismus, der schon gut erkennbar war, die einer gesichtslosen Technokratie, ohne martialische Caudillo-Uniformen à la Hermann Göring, in der die Bürokraten die Freiheit der Menschen beschneiden werden. Dies erfüllt sich gerade vor unseren Augen – die EU-Bürokratie diktiert:

Gefährliche EU-Richtlinie: Jeder kritische Bürger kann ein Terrorist sein

Eine neue EU-Richtlinie steht kurz vor ihrer Verabschiedung im EU-Parlament. Sie gibt des nationalen Regierungen weitreichende Möglichkeiten, die Meinungs- und Pressefreiheit sowie das Demonstrationsrecht einzuschränken und die Grundrechte der Bürger zu beschneiden. Bitte hier weiterlesen … 

siehe auch:

Auf dem Weg in die Diktatur: Mit gefährlicher EU-Richtlinie kann jeder kritische Bürger ein Terrorist sein

In wenigen Tagen wird das EU-Parlament eine besorgniserregende Richtlinie verabschieden. Mit dieser neuen EU-Regelung bekommen nationale Regierungen die Möglichkeit die Grundrechte der Bürger massiv zu beschneiden. Zudem kann jeder Bürger, der eine kritische Meinung gegenüber den wirtschaftlichen oder sozialen Strukturen äußert, als „Terrorist“ eingestuft werden. Bitte hier weiterlesen … 

Ja, ohne Frage, das ist skandalös!  … die freie Meinungsäußerung ist offensichtlich bedroht von dem Diktat der EU-Bürokraten, diese eben nicht mehr frei ausüben zu können. Sie werden jetzt womöglich einwänden, daß unsere Regierung diese Mätzchen nicht mitmachen wird … ich war selber sehr erstaunt in welcher Unverblümtheit und Dreistigkeit sich unsere Kanzlerin bereits schon 2005 äußerte:

Angela Merkel in Ihrer Rede zum 60-jährigen Bestehen der CDU am 16. Juni 2005: „Politik ohne Angst, Politik mit Mut – das ist heute erneut gefragt. Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Unsere Werte müssen sich im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten. Und wenn sie sich behaupten sollen, dann müssen wir bereit sein, die Weichen richtig zu stellen. Auch da sind wieder Widerstände zu überwinden.“

… und noch einmal im O-Ton:

Dieses Video ist DSGVO-konform eingebettet

war das ein black-out, den schon früher Politiker bei losen Reden für sich in Anspruch nahmen? Keineswegs, denn nicht nur frühere DDR-Bewohner müßten diese Kanzlerin für die folgende Aussage … sagen wir es einmal recht neutral … als Verfassungsbrecherin im Amt und jeder Weise haftbar machen

“ … nicht froh, dass das Volk in der DDR auf einmal was zu sagen hatte“

Dieses Video ist DSGVO-konform eingebettet

BITTE halten wir jetzt einmal kurz fest: Die EU plant genau das, was Merkel schon vor 11 Jahren visionierte … nein, nein, nein, so mächtig ist sie nicht, aber Diejenigen die sowohl sie, als auch die folgsamen EU-Bürokraten installiert haben.

ZUKUNFT

Die Zukunft wird 1. von Unruhe bestimmt sein (die auch von gewissen Kreisen auf jeder politischen und ökonomischen Koordinate geschürt sind), 2. von Angst beherrscht sein vor unsicheren Zeiten und 3. von Lügen aus allen offiziellen Kanonenrohren um Menschen dazu zu bewegen ihre Freiheit völlig freiwillig einer Diktatur zu opfern.

Und dennoch möchte ich Christen warnen, sich in diese Auseinandersetzungen der gegenwärtigen und kommenden Zeiten verstricken zu lassen … weder der linke UNO-Kommunismus in seinem bürgerlichen Gewand der Eurokraten, noch der aufkeimende patriotische Nationalismus, der sich in den EU-Ländern beginnt zu regen, bieten eine Alternative für Deutschland … auch wenn GOTT scheinbar schweigt und nicht mehr seine Propheten, so wie zu dem Volk Israel aussendet, so sieht er doch jedes Unrecht, jede Unterdrückung, jeden Mord an ungeborenem und geborenem Leben und ahndet diese in seinem Gericht. Ohnehin werden Christen die ersten sein, die verfolgt, unterdrückt und getötet werden, daher müssen wir auch nicht das falsche Geschäft der Weltmenschen eines Widerstandes gegen die kleinen und großen Tyrannen besorgen und Unbill auf uns ziehen, der uns nicht gebührt, sondern jenen Unbill ertragen der uns verhießen ist … um SEINETWILLEN … aber nicht um den Erhalt der Demokratie willen.

Mk 13,9 Ihr aber seht euch vor! Sie werden euch den Gerichten überantworten, und in den Synagogen werdet ihr geschlagen werden, und vor Statthalter und Könige werdet ihr geführt werden um meinetwillen, ihnen zum Zeugnis.


Siehe auch Artikel:

DIE CHRISTENFALLE: 2 FATALE WEGE IN DEN POLITISCHEN AKTIVISMUS UND IHRE FOLGEN (SIEGFRIED SCHAD)

VORTRAG: CHRIST UND POLITIK – EIN UMSTRITTENES THEMA (THOMAS ZIMMERMANNS) / EINWÄNDE (SIEGFRIED SCHAD)


 

%d Bloggern gefällt das: