Anetta Kahane und die Amadeu Antonio Stiftung (Baldur Gscheidle) / Nachbemerkung (Siegfried Schad)

Bildquelle: Podiumsdiskussion-0454Anetta_Kahane-_Ausschnitt.jpg zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet

Anetta Kahane und die Amadeu Antonio Stiftung (Baldur Gscheidle)

(Quelle: Baldur Gscheidle https://der-ruf.info)

Anetta-Kahane-und-die-Amadeu-Antonio-Stiftung

PDF-link: https://www.der-ruf.info/wp-content/uploads/2016/11/Anetta-Kahane-und-die-Amadeu-Antonio-Stiftung.pdf


Nachbemerkung (Siegfried Schad)

Auf das Verführungspotenzial, die Gefahren und Risiken die patriotische und rechte Massenbewegungen auch auf sehr bibeltreue Christen ausüben können, habe ich auf diesem Blog schon vielfach hingewiesen. Eine Gefahr die jedoch rasant für Christen zunimmt ist die seit wenigen Jahren zunehmende mediale Hetze, die konservative Christen zu Rechtsextremen stempeln möchte. Sowohl im Nationalsozialismus, als auch im Kommunismus waren bekennende Christen, im Unterschied zu den Mitgliedern der großen Kirchen, stets Verfolgte und Bedrängte, aber nicht etwa die Verfolger und Bedränger. Dieser Tage erscheint es jedoch opportun zu sein, im besonderen Christen als Antisemiten, Homophobe und Faschisten darzustellen. Ich komme in einem späteren Beitrag auf dieses Thema zurück und danke unserem Bruder in Christus, Baldur Gscheidle für seine hervorragende Recherche.

Bildquelle: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/tag/faschismus/page/2/


 

%d Bloggern gefällt das: