Fall Olaf Latzel: Was hat der Staatsanwalt mit dieser Predigt zu tun? (Siegfried Schad)

Erstveröffentlichung am 30.01.2015 – auf DSGVO-Konformität geprüft, am 02.07.2020 überarbeitet und wieder eingestellt

Was hat der Staatsanwalt mit dieser Predigt zu tun? (Siegfried Schad)

Eine Predigt erhitzt die Gemüter in Deutschland. Sogar von dem, dieser Tage inflationär erhobenen, Vorwurf der Volksverhetzung und von geistiger Brandstiftung ist die Rede!

Ich empfehle jedem zuerst einmal, die Predigt zu hören – an der ich persönlich nicht das geringste zu beanstanden hätte, ganz im Gegenteil! Man wünschte sehnlichst, daß solche Worte, wie sie Pastor Olaf Latzel  (St.-Martini-Gemeinde/Bremen) von der Kanzel verkündet, der normale Standard in den Evangelischen Landeskirchen wären.

Dieses Video ist DSGVO-konform eingebettet

Joh 15,20 Gedenkt an das Wort, das ich zu euch gesagt habe: Der Knecht ist nicht größer als sein Herr. Haben sie mich verfolgt, so werden sie auch euch verfolgen; haben sie auf mein Wort [argwöhnisch] achtgehabt, so werden sie auch auf das eure [argwöhnisch] achthaben. (Übersetzung Schlachter 2000)

Pastor_Latzel

Pastor Olaf Latzel

Pastor Oaf Latzel ist es wunderbar gelungen den Unterschied zwischen Gottes Liebe zum Menschen, die sich in der Nächstenliebe der Christen zu allen ihren Mitmenschen ausdrücken soll, selbst wenn es ihre Feinde sind, und Gottes Haß auf die Sünde auf-zuzeigen. Das ist klares Evangelium und wenn dieses klare Evangelium ein Fall für den Staatsanwalt (siehe nachfolgende Presseberichte) ist, dann wissen wir in welchem Zeitabschnitt der Endzeit wir (jetzt auch in diesen Breitengraden) angekommen sind:  Es ist die Zeit neuer Christenverfolgungen und dies sind jetzt die Vorboten!

Stimmen von Brüdern

Dr. Lothar Gassmann fragt: „Der Beginn der Christenverfolgung in Deutschland?“ und empfiehlt: „BITTE hört sie Euch selbst an und prüft! BITTE betet für Olaf Latzel! BITTE verbreitet diese Predigt massenhaft!BITTE meldet euch bei Bruder Latzel und stärkt ihn! pastor.latzel@st-martini.net BITTE äußert euch klar zu diesem Angriff auf die Glaubensfreiheit und auf die biblische Verkündigung! BITTE schreibt Leserbriefe an Eure Zeitung!“ Dr. Lothar Gassmann ergänzt: „je suis Olaf!“

Ernst Jürgen Breest schreibt: Liebe Gideons, liebe Brüder und Schwestern, diese Predigt über Gideon kann niemand kalt lassen.(daher bitte weitergeben) Mit Jer 23, 29 Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert? rüttelt Gott uns und unser fast gestorbenes Vaterland wach…eine reine Quelle auf dem Fundament der Reformation: sola scriptura, sola fide, sola gratia. Gottes reichen Segen – Ernst-Jürgen Breest

Stimmen der Presse

aus dem Hause Axel Springerdw-logo:

Pastor beschimpft Buddha, Katholiken und den Islam

In Bremen hat die Predigt eines evangelischen Pastors zu einer Kontroverse geführt. Er verunglimpfte andere Religionen – einschließlich Katholizismus und Islam. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Bitte hier weiterlesen

auch die Lokalpresse ist empört:                               WESER KURIER

Staatsanwaltschaft wertet Predigt aus
Vorwurf: Pastor schürt Hass
von CHRISTIAN WETH 28.01.2015 0 Kommentare

Die Staatsanwaltschaft prüft, gegen einen Pastor der Bremischen Evangelischen Kirche strafrechtliche Ermittlungen wegen Volksverhetzung einzuleiten. Bitte hier weiterlesen

(wie gewohnt) neutrale Ambivalenz bei IDEA:

IDEAHeftige Kontroverse um evangelikalen Pastor in Bremen

Bremen (idea) – Eine heftige Kontroverse ist um eine Predigt des evangelikalen Pastors Olaf Latzel entbrannt. Seine Gottesdienste in der St. Martini-Kirche gehören mit durchschnittlich 300 Teilnehmern (etwa 100 weitere verfolgen die Live-Übertragungen im Internet) zu den bestbesuchten in der Hansestadt. Bitte hier weiterlesen

Schlußbemerkung

Zu keiner Zeit wurden so viele Christen verfolgt und getötet wie heute und auch hier im sogg. „christlichen“ Abendland beginnt die Verfolgung, spätestens dann wenn Christen wegen der Nichtteilnahme ihrer Kinder am Gender-Mainstreaming-Sexualkundeunterricht in die Gefängnisse müssen (siehe Artikel: Gebetsaufruf: Christen in deutschen Gefängnissen (A. Eckermann)) und wenn der Staatsanwalt sich nach der Predigt eines Pastors einschaltet und den Straftatbestand einer Volksverhetzung prüfen möchte.

Eph 5,16 und kauft die Zeit aus, denn die Tage sind böse.


%d Bloggern gefällt das: