Charismatik und Katholizismus reichen sich die Hand (Siegfried Schad) / Schweden: Bekannter Charismatiker wird Katholik (Georg Walter)

Charismatik und Katholizismus reichen sich die Hand

Wie wir dieser Tage schon mehrfach lesen konnten, leben wir offensichtlich in einem besonderen Zeitabschnitt einer stark fortschreitenden Ökumene. Mit großen Schritten geht Papst Franziskus I. auf Extrem-Charismatiker und Irrlehrer w.z.B. Kenneth Copeland zu (siehe Papst Franziskus wendet sich mit Videobotschaft an Charismatiker (Georg Walter)). Auch die Charismatische Erneuerung, eine Bewegung innerhalb der römisch-katholischen Kirche, tut das ihre, daß die Fortschritte zu einer Welteinheitskirche beängstigende Züge annimmt (siehe Katholische Charismatik, ein Randphänomen? (Siegfried Schad) / Kurzer Abriss der Geschichte der katholisch-charismatischen Erneuerung (Georg Walter)). Daß der neue Papst auch mit den Evangelikalen, oder denen die sich für diese halten, im Unterschied zu Ratzinger gut kann, konnten wir auch bereits vernehmen (siehe Daumen runter! (Siegfried Schad) / Der neue Papst und die Evangelikalen (TOPIC)).

Die Konversion, des bekannten schwedischen charismatischen „Pastors“ und Buchautors, Ulf Ekman, der im  (Un)Geiste von Kenneth Haigin und Kenneth Copeland eine 3000 Mitglieder starke Gemeinde leitete, zum Katholizismus – das ist eine besondere Nachricht … bizarr, wie ich finde … Charismatiker tritt zu der Mutter aller Huren (Babylons) über und wird ein CHARtholik

verzeiht mir bitte die deutliche und polemische Sprache, ich kann nicht anders!

 

Charismatik und Katholizismus reichen sich die Hand, so viel ist unübersehbar! Die Ökumene, angereichert um wachsweiche Evangelikale, die das Erbe der Reformation verschleudern, zunehmend politisierend, ausgerichtet auf das sogg. (irdische) Königreich, dessen soziales Evangelium und Ziele der UNO (w.z.B. Micha-Initaitive), werden wissentlich oder unwissentlich (ich mag es nicht beurteilen) zum Transmissionsriemen im Motor einer Neuen Weltordnung – siehe Papst Paul VI. Verneigung vor der UNO und deren freimaurerischen Zielen in Erich Brünings Buch „Der fremde Agent“ Päpste auf dem Weg zur Neuen Weltordnung (Siegfried Schad) / [download] Der fremde Agent (Erich Brüning) [sehr lesenswert!]

Siehe auch: Schwedischer Pfingstpastor wird Katholik (IDEA-Spektrum)

Schweden: Bekannter Charismatiker wird Katholik

(Quelle: Georg Walter distomos.blogspot.de)

Ulf Ekman (geb. 1950) besuchte von 1981-1982 die Bibelschule der Wort-des-Glaubens-Bewegung von Kenneth Hagin in Tulsa, USA, und gründete anschließend 1983 in Uppsala, Schweden, die private Stiftung Das Wort des Lebens. Ekman war Pastor der von ihm gegründeten Wort des Lebens Gemeinde, die heute ca. 3000 Mitglieder zählt. Die Stiftung verzweigte sich in vielfältige Dienste wie z. B.  Bibelschule, Gymnasium, Kindergarten, Verlag und die Zeitschrift Livets ord. Ulf Ekman war 30 Jahre lang Leiter der Stiftung, die die Wort-des-Glaubens-Lehre in Skandinavien verbreitet.

(leider endet der Artikel hier, da er mit dem eingestellten Blog distomos von Georg Walter verlinkt war)
%d Bloggern gefällt das: