Rick Warren, ein gewohnheitsmässiger Lügner (Siegfried Schad) / Rick Warrens Fehlurteil über Syrien (Georg Walter)

Rick Warren, ein gewohnheitsmässiger Lügner (Siegfried Schad)

Rick Warren ist ein gewohnheitsmässiger Lügner! Befragt ob er ein Mitglied des Council on Foreign Relations, CFR (siehe auch Wikipedia) wäre, leugnete Rick Warren, wo es nichts zu leugnen gibt, da seine Mitgliedschaft in dieser elitären Lobby ausreichend dokumentiert ist … um seine Nähe zu den Mächtigen und Reichen zu verbergen?

Gewiß auch, aber vermutlich lügt Warren auch deshalb um seine Reputation vor Christen nicht zu beschädigen (s. Artikel Rick Warren: Is he or isn’t he?)… oder, was würden viele Kinder Gottes denken die seine Bücher gekauft haben wenn sie erführen daß Rick Warren in diesem Elite-Gremium bemüht ist die Neue Weltordnung voran zu bringen?

Auch Warren´s Bemühungen Islam und Christentum zu vereinigen, sein positives Urteil über Baschar al-Assad (s.u.) … und immer wieder Lügen, Ausflüchte und Leugnungen!

Mt 5,37 Es sei aber eure Rede: Ja, ja! Nein, nein! Was darüber ist, das ist vom Bösen.

2Kor 6,14 Ziehet nicht am gleichen Joch mit Ungläubigen! Denn was haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit miteinander zu schaffen? Was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis?


Rick Warrens Fehlurteil über Syrien (Georg Walter)

(Quelle: Georg Walter distomos.blogspot.de)

Joseph Farah: „Rick Warren scheint allen alles sein zu wollen.“
Rick Warren erzählte der Welt, dass er von der syrischen Presse falsch zitiert wurde; laut syrischer Presse soll Warren die Tugenden des totalitären syrischen Polizeistaates gelobt haben, was Warren zunächst zurückwies. Doch in einem Video der Saddleback Church (Gemeinde Rick Warrens) erscheint Rick Warren, wie er eine Straße in Damaskus heruntergeht und erklärt, was für ein „friedfertiger“ und „toleranter“ Ort Syrien wirklich ist.
Warren will von diesen Äußerungen nun nichts mehr wissen. Joseph Farah, Journalist bei WorldNetDaily, enthüllte jedoch bereits im Jahre 2006 durch seine Recherchen, dass Warren diese Aussagen tatsächlich gemacht hatte. Nachdem Farah Rick Warren auf das betreffende Video angesprochen hatte, wurde es von der Saddleback Church vom Netz genommen. Dennoch hatte eine Person das Video heruntergeladen und gesichert.Rick Warrens Urteil über Syrien in dem besagten Video lautete:„Syria ist ein Ort, an dem Muslime und Christen seit 1400 Jahren zusammen leben. Ehrlich gesagt, so ist es ein friedlicherer Ort als viele andere Orte, an denen Christen zuerst da waren…Es [Syrien] ist ein moderates Land, und die offizielle Regel und Position des Landes lässt keinen Extremismus irgendeiner Art zu.“Dies ist keine Presseveröffentlichung der syrischen Regierung, sondern es handelt sich um eine freie Meinungsäußerung Warrens. Die Aussagen in dem von Warrens Team produzierten Video wurden auf YouTube veröffentlicht und später wieder entfernt.Warrens Versuch, Muslime und Christen als geistliche Brüder dazustellen, ist nur dann möglich, wenn Christen in einem moslemischen Land das akzeptieren, was im Islam als „dhimmi“ bekannt ist. Christen müssen sich den Moslems unterwerfen – eine Art „religiöse Apartheid“, so Farah. Warren erwähnte mit keinem Wort die diktatorischen Methoden des syrischen Regimes und versäumte es überdies, auf die Juden in Syrien hinzuweisen.Baschar al-Assad führt seinen Polizeistaat durch seine Geheimpolizei, Folter, Unterdrückung und Todesschwadronnen. Baschar al-Assads Vater Hafez al-Assad ließ im Februar 1982 zwischen 10.000 – 25.000 Menschen in Hama massakrieren, nachdem es zu einem Aufstand gekommen war. Die Stadt wurde mit Steinen überpflastert, um sicherzustellen, dass alle Syrer diese Lektion ein für allemal gelernt hatten, so Farah. Syrien ist seit langem dafür bekannt, den Terroristen der Hisbollah, die die Vernichtung des Judenstaates anstreben, einen Schutzraum zu bieten.Joseph Farah schreibt über Rick Warren:“Rick Warren hat die Natur seiner Reise [nach Syrien] sowie den Inhalt seiner Aussage verschleiern wollen. Letzte Woche, als ich ihn zum ersten Mal zu dieser Reise befragte, leugnete er, dass er eine derartige Aussage gemacht habe. Er behauptete, die syrische Regierung habe seine Worte falsch dargestellt. Als ich ihn fragte, ob er irgendwelche Aufnahmen während seines Aufenthaltes gemacht hatte, verneinte er dies.
Doch er hatte nicht nur selbst Videoaufzeichnungen gemacht, sondern was er aufgezeichnet hatte, bestätigt, dass die Aussagen Warrens gegenüber offiziellen Vertretern der syrischen Regierung im Grunde mit denen der syrischen Regierung übereinstimmen. Warrens Gemeinde veröffentlichte diese Videoaufzeichnung auf YouTube und entfernte sie erst, als die Beweise für seine zwielichtigen Aktivitäten in Syrien ans Licht kamen. Mit anderen Worten, Rick Warren scheint allen alles sein zu wollen. Er scheint der ganzen Welt gefallen zu wollen – allen, d. h., mit Ausnahme der Opfer der Tyrannei, die keine Stimme haben, die Opfer der antichristlichen Verfolgung und des antijüdischen Fanatismus in Syrien.“Joseph Farah, Rick Warren on Syria: ‚A moderate country‘. 26.11.2006.
Hinweis: Der Artikel von Joseph Farah enthält Originaltonaufzeichnungen der Aussagen Rick Warrens. Warren scheint um der Popularität willen und um der Verwirklichung seines PEACE-Plans willen bereit zu sein, Allianzen mit allen politischen und wirtschaftlichen Kräften einzugehen. Dieser Umstand gewinnt angesichts der derzeitigen Ereignisse in Syrien neue Aktualität. Es wird die Frage aufgeworfen, ob evangelikale Führer den Schulterschluss mit Diktatoren suchen sollten oder ob sie sich nicht besser für den Schutz verfolgter Minderheiten einsetzen sollten, selbst wenn sie damit ihre Popularität einbüßen und für andere zum Anstoß werden?
%d Bloggern gefällt das: